PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Sonstiges und OffTopic > Verletzungen und Co.

Verletzungen und Co. Diskussionen und Fragen zu Verletzungen und anderen Penisproblemen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.04.2017, 19:48
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard Verletzungen nach dem Pumpen

Guten Abend liebe Community,



Vor etwa fünf Wochen habe ich mit dem Pumpen angefangen. Ich war wirklich sehr vorsichtig. Habe lediglich 2 Wochen gepumpt. Hab mein gutes Stück circa 10 Minuten mit warmem Wasser aufgewärmt, dann circa 15 Minuten Ballooning gemacht um eine ordentliche Erektion zu haben (circa 90-100%) und dann ging ich ab ins Rohr. Habe maximal 10 Minuten gepumpt und nach 5 Minuten kontrolliert, ob alles in Ordnung ist...Habe mit maximal 2,5 inHG bei den letzten 2-3 Einheiten gepumpt. Leider hat mein guter Freund das ganze gar nicht gut vertragen.

Was in diesem Zusammenhang wichtig zu erwähnen ist, ist dass ich keinerlei Schmerzen oder Erektionsprobleme habe. Meine Erektion ist nach wie vor super.

Das erste Problem sind die roten Punkte auf der Eichel. Hatte enorm viele nach dem Pumpen und dementsprechend habe ich gut 2 Wochen pausiert gehabt, bis sie vollkommen weg waren. Dann hab ich aufgrund des schlechten Gefühls vom nichts tun, wieder angefangen zu Jelqen. Natürlich habe ich mich wieder gut vorbereitet und aufgewärmt. Aber nach nicht einmal 7 Minuten Jelqen, kamen wieder ein paar rote Punkte auf der Eichel zum Vorschein. Nach einer erneuten Pause von 3 Wochen, bekam ich heute wieder rote Punkte auf der Eichel, was mich extrem verwundert

Das zweite Problem, dass ich vom Pumpen mitgezogen habe ist eine Rötung am unteren Teil, mittig vom Penis. Es sieht aus, wie eine Narbe und zieht sich wie ein gerader Strich in Richtung Hodensack. Ich erinnere mich, dass ich diese Rötung nach dem Pumpen ein paar Tage hatte. Jedoch ist diese Rötung wieder nach dem Jelqen vor 3 Wochen und heute wieder aufgetreten.
Sie ist aber eher im schlaffen Zustand sichtbar. Könnte das was schlimmes sein?

Das dritte Problem, was mich sehr Belastet, ist dass sich plötzlich vor 4 Wochen am morgen eine Schwellung sichtbar machte. Sieht wirklich sehr unschön aus. Dachte erst es sei ein Donut oder ähnliches, leider war es nicht so. Es sind zwei Knoten unterhalb der Eichel, sowohl hinten als vorne am Penis ertastbar. Unterhalb meiner Eichel hat sich eine ringartige Verhärtung gebildet, die im schlaffen Zustand auch deutlich zu ertasten ist, jedoch bei voller Erektion viel an Größe/Volumen zunimmt. Es tut nicht weh, nur wenn ich festen Druck auf die betroffenen Stellen ausübe. Hatte jemand diesbezüglich eine ähnliche Erfahrung und kann es sich hierbei um eine Thrombose handeln?

Natürlich werde ich einen Urologen aufsuchen, jedoch würde mich trotzdem interessieren, ob einige von euch ähnliche Erfahrungen hatten & mir bei einem meiner Probleme Tipps geben können, wie ich nun vorgehen soll & was für eine Ursache (falls anhand der Beschreibung möglich) vorliegt.

Mit freundlichen Grüßen

Limitless
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2017, 17:07
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Von dem, was du beschreibst, sind mir nur die roten Punkte geläufig.
Die strichartige Rötung auf der Unterseite kommt mir bekannt vor. Läuft die entlang der "Sacknaht"? Diese kann man auch im Normalzustand sehen, natürlich etwas weniger auffällig.

Aber du tust gut daran, allein schon wegen der Verhärtung zum Doc zu gehen.
Ich kann dir leider nicht weiterhelfen, hoffe aber auf baldige Genesung. Lass uns wissen, wenn du mehr über weißt.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2017, 08:27
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 47
Beiträge: 3.869
Standard

Zitat:
Zitat von Limitless Beitrag anzeigen
....

Das zweite Problem, dass ich vom Pumpen mitgezogen habe ist eine Rötung am unteren Teil, mittig vom Penis. Es sieht aus, wie eine Narbe und zieht sich wie ein gerader Strich in Richtung Hodensack. Ich erinnere mich, dass ich diese Rötung nach dem Pumpen ein paar Tage hatte. Jedoch ist diese Rötung wieder nach dem Jelqen vor 3 Wochen und heute wieder aufgetreten.
Sie ist aber eher im schlaffen Zustand sichtbar. Könnte das was schlimmes sein?
Hallo Limitless.

Sorry, aber es verwundert mich immer wieder, wie so manch junger Kerl
sich in keinster Weise mit seinem eigenen Penis auskennt.

Ich selber habe zB mit 20 Jahren , da gab es noch kein Internet, selbstpersönlich
Anatomiebücher verschlungen.
Im Zeitalter heute mit dem Internet, ein Witz. Ein Klick weit entfernt.

Diese Naht, wo Du fragst ob das was Schlimmes sein kann, ist ein Überbleibsel
aus der Zeit im Mutterleib, als fest stand dass aus dem Fötus nun ein männliches Baby entstehen soll.

Nun schau mal selber genauer.

Du hast am Einen "Ende" die Eichel. Dort hast Du direkt unten an der Eichel
doch ein Bändchen. Richtig ?

Und nun schau Dir Deinen Hodensack an.
Genau mittig sollte da ebenfalls eine "Grenze" in der Oberhaut zu sehen sein.

Und nun schau mal genauer.
Verbinde mal das Bändchen mit der mittigen "Markierung" am Hodensack.

Fällt dir was auf ? ...ohne jetzt den Eindruck von Rechthaberisch hinterlassen zu wollen

Schau bitte mal genauer hin.

Du willst PE machen und kennst Dich leider nicht mal in den einfachsten
Anatomischen Begebenheiten aus.
Ich muss das leider genauso "krass" ausdrücken.
So eine kleine Sensibilisierung an Dich. Achte auf Deinen Penis bei
solch einem Training bitte RICHTIG.

Unterscheide, was vorher schon da war und was danach sich evtl zeigt.

Du machst Dich ja kirre alleine durch Unwissenheit über Deine Anatomie.

Darf ich fragen wie alt Du bist ?

Liebe Grüsse
Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.05.2017, 15:01
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Guten Tag,

tut mir leid für die extrem späte Rückmeldung, ging leider nicht früher.

Leider habe ich mich da völlig falsch ausgedrückt bzgl. der Rötung am hinteren Penis. Ich versuche es erneut zu beschreiben. Wenn man den Penis von hinten betrachtet, ist in der Mitte der Schwellkörper, der sich bei einer Erektion deutlich vergrößert. So an der Eichel beginnt die Naht, wo die vorher nicht vorhandene Rötung nun beginnt. Diese Rötung ist ähnelt den ersten 3-4 cm einer Narbe, die wenige Millimeter breit ist, jedoch eine Erhebung hat, die deutlich beim tasten zu spüren ist. Sie liegt links vom Schwellkörper. Nach diesen 3-4cm weitet sich die Rötung nach links vom Schwellkörper aus, wird immer breiter und wird bis circa 2cm breit ohne Erhebung, sprich sie ist nicht tastbar an dieser Stelle, aber sichtbar. An dieser großen Stelle ist die Fläche aber weniger Rot, eher Bläulich (Farbe wie beim blauen Fleck) und verläuft Richtung Sacknaht. Dieses Problem hab ich vom Pumpen, das ist circa 5-6 Wochen her, wo ich sie bekam. Sie wird trotz Pause von mehreren Wochen, jedes mal nach dem Jelqen wieder deutlich sichtbar. Sie verursacht keinerlei Schmerzen und verschwindet circa nach einer Woche, kommt aber dann erneut wieder, wenn ich leicht Jelqe.

Ein weiteres Problem sind immer noch die roten Punkte auf der Eichel. Sie wollen einfach nicht weggehen. Egal wie vorsichtig ich Jelqe, sobald nur etwas Druck auf die Eichel ausgeübt wird, werden wieder 4-5 kleine (circa 1-2 mm) Punkte sichtbar.

Mein Termin beim Arzt ist leider erst am Ende des Monats. Klar pausieren wäre deutlich zu empfehlen, ist aber leider nicht so einfach. Immerhin habe ich knapp 6 Monate täglich ne Stunde dran gearbeitet und auch deutlich gute Ziele erreicht, wovon einige Gains nach 6 Wochen sichtbar wieder weg sind & bald auch sicherlich der Rest wieder komplett weg ist, da nichts zementiert wurde. Das die Freundin es auch andeutet, macht es nicht grad besser.

Natürlich ist eine Ferndiagnose nicht möglich
1) Aber sind euch vielleicht solche Verletzungen bekannt, sodass ihr mir helfen könnt bzw. Tipps geben könnt.?
2) Gibt es ein Training, dass den Rückgang der Gains verlangsamt, jedoch keineswegs kontraproduktiv für die Heilung ist? Oder sollte ich nun schweren Herzens eine längere PE Pause machen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.05.2017, 23:10
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 47
Beiträge: 3.869
Standard

Also das war Du so als "optische Narbe" beschreibst, erscheint mir vollkommen normal.

Klar, durch das Training entstehen auch feinste Blutadern, die das Ding dann
noch besser "zur Geltung" bringen können, als es vorher war.

Und klar kannst Du Pausieren und gleichzeitig auch ein Erhaltungstraining machen.

Zur Erhaltung reichen sogar normale Erektionen. Wie Du die auslöst, ist vollkommen schnuppe.
Und man kann auch die Uli-Übung machen, aber eben mit deutlich weniger Innendruckerhöhung.

Stretchen wäre auch ok, eben alles ziemlich zurück gefahren auf 30 %.

Das geht also schon. Auch wenn man pausiert.

Pausieren heisst ja in Deinem Falle, dass keine weiteren roten Punkte dazu kommen.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.05.2017, 21:45
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Mach doch mal ein Foto, damit man genau sieht, was du meinst.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.05.2017, 11:09
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Hallo Rego und Chris,

vielen Dank für die Antworten!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich dabei um eine Verletzung handelt.
Habe bisher zwei Wochen pausiert und es scheint so, als würde sich mein Ding wieder erholen. Die Rötung/bläuliche Verfärbung war vorhin nach dem Jelqen deutlich weniger Sichtbar. Leider wieder das erneute Problem mit den roten Punkten auf der Eichel. Trotz Erwärmung mit der Infrarotlampe und geringer Intensität, kamen bereits nach geringem Druck, erneut rote Punkte auf der Eichel. Ich habe mich dazu entschlossen, dass ich meinem Penis jetzt weitere 3 Wochen völlige Ruhe gebe. Danach werde ich mit extremer Vorsicht anfangen zu Jelqen. Ich hoffe, dass ich danach keinerlei Probleme mehr habe und wie vor dem Pumpen wieder problemlos manuelle Übungen ausführen kann.
Sollte es danach wieder Probleme geben, würde ich gerne Bilder bzgl. meines Problemes hochladen & evtl könnt ihr mir dann helfen.

Einen schönen Tag noch und viel Erfolg beim Gains erzielen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.05.2017, 18:23
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Wie stark ist bei dir die Erektion beim Jelquen?
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.05.2017, 20:07
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Also die ersten paar Minuten (10Min) bin ich bei circa 70-80%, sodass er gut durchblutet wird und nicht allzu hart ist. Wenn er wirklich gut durchblutet ist, gehe ich auf ca 90% Errektion hoch.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.05.2017, 22:29
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Setz dir als Ziel 100%. Mit geringerer Erektion erreicht man beim Jelquen meiner Meinung nach vor allem einen lokalen Überdruck, der dann in roten Punkten endet.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.05.2017, 09:56
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Bei 100% wäre mein Blutpenis steinhart und ich könnte lediglich die Haut Jelqen. Weiß grad nicht wie ich es beschreiben soll. Wenn ich den OK griff anwende und Jelqe, dann bewegt sich hauptsächlich die Haut, darunter ist alles abgehärtet, ich kann kein Blut fassen. Nur mit wirklich starkem Druck.
Wäre das immernoch sinnvoll und nicht kontraproduktiv?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.05.2017, 15:25
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Zitat:
Zitat von Limitless Beitrag anzeigen
darunter ist alles abgehärtet, ich kann kein Blut fassen.
Wenn man spürt, wie man Blut verschiebt, ist die Erektion zu schwach. Man erliegt gerne dem Irrtum, dass es nur auf diese Weise besonders effektiv ist, aber so muss man ja erstmal den Teil an Expansion erreichen bzw. abziehen, den man sonst bei voller Erektion sowieso hätte. Hinzu kommt, dass man lokal ganz schnell überdosiert und dann Hämatome oder rote Punkte bekommt.
Von der Griffigkeit ist das Jelquen bei voller Erektion ein bisschen anstrengender, aber man braucht auch gar nicht mit Gewalt fest zudrücken. Ein normal fester Griff reicht da schon.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.05.2017, 23:38
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 47
Beiträge: 3.869
Standard

Zitat:
Zitat von rego1 Beitrag anzeigen
Wenn man spürt, wie man Blut verschiebt, ist die Erektion zu schwach. Man erliegt gerne dem Irrtum, dass es nur auf diese Weise besonders effektiv ist, aber so muss man ja erstmal den Teil an Expansion erreichen bzw. abziehen, den man sonst bei voller Erektion sowieso hätte. Hinzu kommt, dass man lokal ganz schnell überdosiert und dann Hämatome oder rote Punkte bekommt.
Von der Griffigkeit ist das Jelquen bei voller Erektion ein bisschen anstrengender, aber man braucht auch gar nicht mit Gewalt fest zudrücken. Ein normal fester Griff reicht da schon.
Dem ist nichts hinzuzufügen
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.06.2017, 10:02
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von rego1 Beitrag anzeigen
Wenn man spürt, wie man Blut verschiebt, ist die Erektion zu schwach. Man erliegt gerne dem Irrtum, dass es nur auf diese Weise besonders effektiv ist, aber so muss man ja erstmal den Teil an Expansion erreichen bzw. abziehen, den man sonst bei voller Erektion sowieso hätte. Hinzu kommt, dass man lokal ganz schnell überdosiert und dann Hämatome oder rote Punkte bekommt.
Von der Griffigkeit ist das Jelquen bei voller Erektion ein bisschen anstrengender, aber man braucht auch gar nicht mit Gewalt fest zudrücken. Ein normal fester Griff reicht da schon.


Dann habe ich tatsächlich die ganze Zeit die Jelqes falsch ausgeübt, weil ich genau so dachte. Wieder was dazu gelernt, vielen vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.06.2017, 10:51
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

So nach weiteren 3 Wochen Pause hab ich heute wieder trainiert. Habe diesmal 20 Minuten aufgewärmt und ihn auf maximale Errektion gebracht. Bereits nach paar Jelqes kamen erneut die roten Punkte zum Vorschein.
Ich versteh einfach nicht warum. Konnte damals, als ich das erste mal gejelqed habe, stundenlang schlechte Jelqes ausführen und ich bekam lediglich am Penisschaft rote Punkte. Bei dem kleinsten Jelqe kommen diesmal direkt Punkte auf der Eichel.
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und ich will unbedingt weiter machen seit Monaten.

Würde es Schäden mit sich bringen, wenn man einfach weiter Jelqed und die Punkte ignoriert?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.06.2017, 13:23
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Generell sollte man jede Art von Verletzung erst abheilen lassen.
Es wundert mich schon sehr, dass du dann so schnell wieder rote Punkte bekommen hast.
Das einzige, was mir jetzt noch einfällt, ist - natürlich nach dem Verschwinden der Punkte - nochmal ranzugehen und bei kleinstmöglicher Dosis an Griffstärke und Zeit anzufangen.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.06.2017, 16:08
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Hey rego,
die roten Punkte verschwinden meist nach 2-3 Tagen. Heute waren sie wieder weg und ich kann mit voller Freude berichten, dass es heute bis auf zwei minimale rote Punkte (die Pickelartig herausstechen, wenn man Jelqed), geklappt hat mit dem Training.
Ich hoffe, dass es weiterhin wieder gut läuft
Vielen Dank für deine Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.06.2017, 18:53
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Keine Ursache. Hoffen wir, dass sich die Problematik auch nicht wieder in diesem Maße einstellt.
Wie genau machst du dein Training denn jetzt, was Dauer, Griffstärke und Erektionsgrad angeht?
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.06.2017, 14:11
Limitless Limitless ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.03.2017
Beiträge: 14
Standard

Das hoffe ich auch
Ich wärme jetzt 5-10 Minuten mein gutes Stück unter der Dusche auf und steigere dabei die Wärme des Wassers und knete ihn ohne Errektion gut durch.
Fange dann mit langsamen sehr leichten Jelqes an und steigere die Intensität. Dabei versuche ich nicht zuviel Druck auf die Eichel auszuüben. Hat heute wieder super geklappt, bis auf zwei kleine Punkte, die sich bis übermorgen wieder erholt haben sollten. Mache circa 30Minuten training und achte extrem auf Anzeichen von roten Punkten. Falls welche kommen, breche ich sofort ab und mache einen Tag Pause.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.06.2017, 21:28
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 24
Beiträge: 1.842
Standard

Hört sich doch soweit gut an. Ich denke, dass du jetzt langsam aber sicher für dich den Dreh raus hast. Es wäre natürlich wünschenswert, dass überhaupt keine roten Punkte erscheinen, aber immerhin ist das jetzt schon ein großer Fortschritt.
Weiter viel Erfolg!
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.