PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Kleines Forums-Wiki / Schnellübersicht > Theorien

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.03.2013, 00:52
Benutzerbild von visco
visco visco ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Hessen
Alter: 27
Beiträge: 583
Idee Die ALP-Theorie

Die ALP-Theorie ( All anatomic limits of Penis )

Wie der Name schon sagt, berücksichtigt die ALP-Theorie alle anatomischen Begrenzungen des Penis.
Grundsätzlich werden alle Begrenzungen unterteilt in äußere Begrenzungen (druckaufnehmende) und innere Begrenzungen (druckverursachende).
Die inneren Begrenzungen (Schwellkörper) vergrößern sich bei einer Erektion und üben dadurch einen Druck aus, der von den äußeren Begrenzungen ( longitudinale Tunika, zirkulare Tunika und Steel Cord) aufgenommen wird,
was dem Penis erst ermöglicht sich zu heben und zu einem harten Körper anzuschwillen. Die äußeren Begrenzungen lassen sich weiter unterteilen in Begrenzungen der Länge und der Dicke.

Äußere Begrenzung der Länge:

• Steel Cord ( unfelxible seilähnliche Verdickung aus dorsalen Nerven, dorsalen Arterien und der dorsalen Vene, die auf der Oberseite des Schaftes verlaufen und unter Zugspannung bemerkbar werden)
• äußere longitudinale Schicht der Tunika albuginea.

Äußere Begrenzung der Dicke:

• innere zirkulare Schicht der Tunika albuginea.

Grundvoraussetzung von Zuwächsen des Penis ist zuerst die Vergrößerung der äußeren Begrenzungen. Anschließend muss das Blutaufnahmevolumen der Schwellkörper vergrößert werden.
Somit wird die vergrößerte Hülle ausgefüllt.

Zuwächse der Erektionslänge:

Durch Stretching, Hanging oder das mehrstündige tragen eines Zug-ADS vergrößern sich die äußeren Begrenzungen der Länge (Steel Cord, longitudinale Tunika), während die äußere Begrenzung der Dicke (zirkulare Tunika) unverändert bleibt. Dadurch vergrößert sich die BPFSL. Die BPEL bliebt nahezu unverändert wodurch es mit ausreichendem Training zu einer deutlichen Differenz zwischen den Beiden Werten kommt. Wird nun das Training durch Jelqen und Ulis bzw. Druckulis ersetzt werden die Schwellkörper trainiert. Sie vergrößern nun ihr Blutaufnahmevolumen und wachsen dort hin wo ihnen der geringste Wiederstand entgegenwirkt. Da die äußere Begrenzung der Dicke nicht vergrößert wurde, wachsen die Schwellkörper nun in die Länge, wo der Widerstand am geringsten ist. Der erigierte Penis wird nun länger! So kann die BPEL der BPFSL in 2-3 Monaten bis auf wenige Millimeter angnähert werden.

Kurzfassung:

Will man Erektionslänge gainen so muss zuerst die BPFSL erhöht werden und eine deutliche Differenz zwischen BPFSL und BPEL erzeugt werden. Als Anhaltswert ist eine Differenz von 2-3 cm anzustreben.
Ist diese Differenz vorhanden, wird das Training auf only Jeqing und Ulis/Druckulis umgestellt. Auch das in die Länge Pumpen kann sehr hilfreich sein! Die Schwellkörper wachsen in die Länge und somit eben auch der Penis!
Tipp: Wird das Stretchen komplett eingestellt und durch Jelqen und Ulis ersetzt so, kann es passieren, dass die BPFSL wieder etwas sinkt. Um den Wert zu halten sollten daher weiterhin ein paar Standard-Stretches o.a. gemacht.

Zuwächse der erigierten Dicke:


Um Zuwächse in der Dicke zu erreichen sollte die Differenz zwischen BPFSL und BPFSL im Gegenteil zum Längengainen besonders gering sein. Wird nun ein stark erhöhter Druck der Schwellkörper, durch Dickeübungen, auf die äußeren Begrenzungen ausgeübt, so werden die Schwellkörper durch die Begrenzungen der Länge (Steel Cord, longitudinale Tunika) daran gehindert sich zu verlängern. Da in der Dicke nur die zirkulare Tunika als begrenzender Faktor vorhanden ist herrscht hier der niedrigere Wiederstand, wodurch sie sich unter dem Druck der Schwellkörper vergrößert. Gleichzeitig haben die Schwellkörper nun die Möglichkeit sich in der Dicke zu vergrößern, wodurch der Penis letztendlich in die Dicke wächst. Das Wachstum der zirkularen Tunika und der Schwellkörper in die Dicke läuft somit gleichzeitig ab. Voraussetzung ist, dass die Dickeübungen hart genug praktiziert werden um die zirkulare Tunika zu vergrößern.

Kurzfassung:

Wenn man Effektiv Dicke gainen will sollte das Training ausschließlich aus Dickeübungen bestehen. Gleichzeitig sollte die Differenz zwischen BPFSL und BPEL möglichst gering sein. Geeignete Übungen sind, Jelqen, Ulis, Druckulis, Horses,
Isolated Compression Squeeze, das Pumpen und das Clampen.

Gleichzeitige Zuwächse der erigierten Dicke und Erektionslänge:


Das Eine schließt das Ander nicht aus! Wenn die Differenz nicht zu groß ist, aber auch nicht zu klein (ca.0,8-1,2 cm) lassen sich auch gleichzeitig Zuwächse in der Länge und in der Dicke, durch das Training der Schwellkörper, erreichen. Es können also ohne Bedenken auch Dicke- und Längeübungen gleichzeitig ausgeführt werden. Is die Differenz gering können allerdings höhere Drücke, durch Dickeübungen, auf die zirkulare Tunika erzeugt werden. Steigt die Differenz nur etwas an, so ist der Druck vielleicht schon nicht mehr ausreichend um die zirkulare Tunika zu vergrößern. Evtl. ist die Differenz dann auch nicht ausreichend groß, damit die Schwellkörper genug in die Größe expandieren können um sich wirklich dauerhaft zu vergrößern. Alles in Allem dürfte es also effektiver sein, den Schwerpunkt entweder voll auf die Dicke oder voll auf die Länge zu legen.

Wem es noch Schwierigkeiten bereitet die Theorie und das genaue Zusammenspiel aller begrenzenden Faktoren zu verstehen, dem hilft ganz sicher die Penisanatomie aus unserem Wiki mit seinen anschaulichen grafischen Darstellungen weiter.
__________________

Zwischenziel: BPFSL von 195 mm
Ziel 2013: BPEL 185 / EG140-130-120
Mein PE-Bereich Diagramm - Ein Jahr PE Diagramm - Zweites Jahr
[Wunschmaße: BPEL:195 / EG:150-140-130]
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.