PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Kleines Forums-Wiki / Schnellübersicht > Manuelle Übungen / Übungsbeschreibungen / Übungskatalog

Manuelle Übungen / Übungsbeschreibungen / Übungskatalog Hier werden die gängigsten manuellen PE-Übungen vorgestellt

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.02.2012, 17:58
Benutzerbild von Wiki
Wiki Wiki ist offline
Wiki-Writer
 
Registriert seit: 16.01.2012
Beiträge: 10
Standard Jelqen

Das Jelqen gehört zu den Hauptdickeübungen.
Das Ziel beim Jelqen ist, dass die Schwellkörper mit dem erhöhten Blutinnendruck zum Expandieren gebracht werden.

Hierzu wird im Idealfall eine Erektion mit dem höchst möglichen Härtegrad ausgelöst.
Man kann diese Übung sowohl trocken (Dry) als auch Feucht/Nass (Wet) durchführen.
Für die Wet-Variante kann man z.B. Babyöl oder andere Cremes verwenden, die aber unbedingt Seifenfrei und Parfümfrei sein sollten.
Denn gerade die empfindliche Penishaut und die Eichel sind sehr anfällig gegen das Einwirken seifiger oder anderer austrocknender Substanzen.

Beim Dry-Jelqen hingegen muss man sich mit der Vorhaut des Penises in Acht nehmen, da Diese den Jelq-Bewegungen folgt und dadurch unangenehme Spannungen entstehen können.

Jelqen kann man einhändig oder am allerbesten zweihändig durchführen.

Dabei formt man mit Daumen und Zeigefinger und/oder Mittelfinger ein O. Das nennt sich dann der OK-Griff.
Mit diesem Griff beginnt man am Schambeinansatz, an der sogenannten Base des Penis ( der Peniswurzel ) die vorhandene Erektion ein wenig abzudrücken und gleitet dann so bis zur Eichel vor.
Ist man vorne angekommen, dann setzt die andere Hand ebenfalls mit dem OK-Griff an der Base an und fährt ebenso am Schaft des Penis langsam vor bis zu Eichel.

Wie bei Allem, ist hierbei auch ein wenig Übung angesagt, bis man die für sich persönlich angenehmste Art und Weise gefunden hat.

Dry-Jelqen hat den Nachteil, dass die Vorhaut sich bis nach vorne zieht und bevor man
mit der anderen Hand an der Base nachgreift, erstmal die Vorhaut wieder zurückziehen muss. Ansonsten spannt das Ganze zu arg und funktioniert nicht optimal.
Beim Wet-Jelqen hingegen gleiten die Finger über die Vorhaut und es spannt dann auch nicht so.

Wie man das macht, ist aber reine Geschmackssache und man sollte solange üben, bis man den für sich angenehmsten Ablauf raus hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.