PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe

Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe Erfahrungen und Tipps von Usern für User - Privatberichte - Keine fachärztliche Diagnose

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.09.2019, 15:35
RedLightHunter RedLightHunter ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 17.04.2015
Alter: 31
Beiträge: 45
Standard Hornzipfelentfernung DIY

Hornzipfelentfernung DIY

Werte Penisgemeinde,

heute möchte ich nicht über mein noch immer laufendes Projekt „Kurvenkorrektur“ berichten, sondern über ein anderes Thema im Bereich der Ästhetik: Hornzipfelentfernung.

Hornzipfel sind etwas Natürliches und einige Männer haben sie. Manche in übermäßigem Maße, manche nur drei Stück. Manche Hornzipfel sind groß und manche sind klein. Selbst stören sie einen im Normalfall nur, wenn sie andere stören. Ich wollte dem Hornzipfeltreiben auf meinem Eichelkranz ein Ende setzen, jedoch keine 300-750€ dafür berappen. In Summe kostete mich meine Methode 40€. Da ich Berichte über Cremes, Teebaumöl und dgl. zur Genüge lesen durfte und von deren Erfolg nie überzeugt war, musste ich mir etwas überlegen.

Ich habe nun mehrere Versuche unternommen, da ich natürlich auch Respekt vor der ganzen Sache hatte. Deshalb ging ich das Projekt langsam an. Nach drei Fehlversuchen wurde die Methode dann wirksam.

An dieser Stelle möchte ich der Vollständigkeit halber noch anmerken, dass ich freilich niemandem empfehle, mich nachzuahmen. Wer es dennoch versucht, dem sei es natürlich nicht genommen.

Was man dazu braucht:
- Mole Removal Pen/Muttermalentfernerstift
- Emla-Creme (Betäubungscreme)
- Desinfektionsmittel (das nicht brennt!)
- Wattepads
- Durchsichtige Haushaltsfolie
- Eine Lichtquelle
- Eine ruhige Hand
- Eventuell Schmerzmittel für danach

Nachdem die ersten drei Versuche keinen Erfolg zeigten, wurde mir bewusst, dass mit einem Schwachmatikervorgehen nichts läuft. Ich habe Berichte von Amerikanern gelesen, die sich ihre Hornzipfel mit einem Lötkolben (soldering iron method) wegbrannten. Meine Methode ist eine Anlehnung daran, jedoch verwende ich einen sogenannten Muttermalentfernerstift, den man dann auch für andere Hautbedingungen verwenden kann.

Methode:
Schwanz gründlich waschen und die Betäubungscreme großzügig an den befallenen Stellen auftragen. Die Bereiche mit der Folie abdecken und mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Währenddessen den Muttermalentferner vorbereiten. Ich verwendete zu anfangs eine dünne Nadel, was jedoch nicht funktionierte. Somit stieg ich auf den dicken Aufsatz um. Die niederen Stufen des Pens brachten mir keinen Erfolg bei der Entfernung, die höchste Stufe dann schon.
Nach der Einwirkzeit die Folie entfernen, die Creme vom Schwanz waschen und den Bereich großzügig desinfizieren. Den Aufsatz des Pens ebenfalls desinfizieren sowie auch die eigenen Hände. Und los kann es gehen…
Die Eichel mit einer Hand greifen und mit zwei Fingern an der Unterseite des Schwanzes fixieren, sodass alle Hornzipfel schön hervorstehen. Den Pen auf höchster Stufe in die Hand nehmen und Hornzipfel für Hornzipfel schwarz brennen. Ich machte bei den ersten Versuchen den Fehler, nicht intensiv genug gebrannt zu haben. Die Dinger bestehen jedoch aus einem widerstandsfähigen Material, sodass man sie durch nur leichtes Berühren nicht wegbekommt, sondern nur kürzt. Ich berührte jeden Hornzipfel zweimal mit dem Pen. Es riecht nach Verbranntem während der Behandlung, das ist klar. Nach 10 Minuten ist alles vorüber und ich desinfizierte die behandelten Stellen nochmals großzügig. Das Ganze musste ich zweimal machen, da ich beim ersten erfolgreichen Versuch nicht alle erwischte bzw. zu zimperlich wegbrannte. Gegebenenfalls wirft man gleich danach noch ein Schmerzmittel ein, da sich die behandelten Stellen doch etwas unangenehm anfühlen. Grundsätzlich ist diese Methode völlig schmerzfrei. Einzig der eignen Mut ist noch ein wichtiges Kriterium. Ruhe wahren und langsam machen. Die nächsten Tage den Schwanz in Ruhe lassen und nur warmes Wasser zum Waschen verwenden. Nichts abpulen oder dgl. Masturbieren ist am zweiten Tag nach der Behandlung kein Problem, außerdem habe ich das Gefühl, dass die entstandenen Wunden durch die Enzyme im Ejakulat besser heilen. By the way, ich bin unbeschnitten. Nach spätestens zwei Wochen ist alles verheilt und man kann wieder machen, was man möchte.

Nochmals möchte ich betonen, dass ich niemandem zur Nachahmung rate. Bei mir jedoch zeigte die Methode den erwünschten Erfolg und ich bin frei von den Dingern. Mal sehen, ob das auch so bleibt.

Bei Zeiten werde ich mein reguläres Training abermals aufnehmen und dann mal wieder berichten. Für jene, die wissen möchten, ob ich weiterhin erfolgreich war mit der Korrektur der Krümmung: JA, ich bin sehr zufrieden. Sieben Jahre Arbeit machten sich absolut bezahlt.

Mit den besten Grüßen aus Wien

RLH
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2019, 16:17
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 3.956
Standard

Hi RLH.


Auweia


Trotzdem Danke für Deine Beschreibung Deines Weges.
Ich drück Dir die Daumen dass diese Tortur bei Dir auf Dauer Erfolg zeigt
und die Hornzipfel nicht mehr zurück kommen.


Das hat beim Lesen schon weh getan, auch wenn Du von Schmerzfreiheit berichtest.



Grüsse Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.09.2019, 16:22
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.066
Standard

Der Mechanismus ist wahrscheinlich gar nicht so groß anders als das, was man auch teuer beim Arzt bekommen kann.
Die Frage ist eher, ob die Methode wirklich nachhaltig wirkt. Ich hab gelesen, dass diese Biester auch gerne mal nach einem halben Jahr oder länger wieder auftauchen.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.09.2019, 16:50
RedLightHunter RedLightHunter ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 17.04.2015
Alter: 31
Beiträge: 45
Standard

Haha nein, Chris, war wirklich nicht schmerzvoll. Dank der Betäubungscreme und dem Schmerzmittel danach habe ich gar nichts gespürt. Dass sich der Bericht schmerzvoll liest, kann ich aber gut verstehen. Das einzig wirklich Unangenehme ist, an sich mit einem solchen Gerät herumzudoktern. Also die Nervosität muss man unbedingt kontrollieren, ansonsten gibt es zittrige Hände.
Rego, ja, das stimmt. In vielen Fällen kommen sie wieder. Dann gibt es aber eine weitere Runde. Wie du bereits geschrieben hast, ist die Methode eine sehr ähnliche, wie man sie von Professionellen kennt, nur eben viel billiger.
Wesentlich schlimmere Schmerzen hatte ich jedoch sehr wohl bei meinem 12h/Tag stretching-Programm mit dem PM-Pro, da das Frenulum dabei schon etwas angeschlagen war.
In diesem Sinne hoffe ich, dass bei euch beiden auch alles glatt läuft und freue mich, mal wieder einen Berichten geschrieben zu haben. Wie versprochen, werden weitere folgen. Die Hornzipfel hätte ich dennoch gerne ad acta gelegt, da diese bisweilen das geringere Problem darstellten.

Alles Gute weiterhin und bis bald!
RLH
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.