PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisvergrösserung durch Pumpen

Penisvergrösserung durch Pumpen Pumpen aller Art - Erfahrungen, Fragen, Wissensaustausch

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.11.2017, 14:15
Hesse 444 Hesse 444 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.10.2017
Alter: 34
Beiträge: 10
Standard Errektion beim Pumpen !

Hallo zusammen,

so ganz verstehe ich es nicht, was damit gemeint ist, dass man während der Pumpsession eine möglichst starke Errektion haben sollte...

Ich z.B. gehe mit meinem steifen Kolben in die Röhre und pumpe ihn auf. Und aufgrund des Unterdrucks ist es doch eigentlich nicht möglich, dass der Penis während des Pumpvorgangs schrumpft ? Habe ich da einen Denkfehler ?

Nach dem Ablassen des Drucks schrumpft mein Penis.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.11.2017, 15:12
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.019
Standard

Genau DAS ist das Problem.

Es macht keinen Sinn den Penis kurz zum Überstülpen steif zu bekommen.
Du solltest schon eine durchgehende Erregung habe, sodass Du merkst
dass Du auch diese Erektion durch das BC-Muskel-Pumpen aktiv aufrecht
erhältst.

Gehst Du erigiert in die Pumpe und bist null erregt, dann würde ohne Pumpe
direkt wieder ein Schlaffi sich einstellen.
Wichtig ist, dass Du beim Pumpen auch aktiv Blut in den Penis pumpst,
was auch nur funktioniert wenn Du erregt bist...deutlich erregt und nicht punktuell.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.11.2017, 15:26
Hesse 444 Hesse 444 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.10.2017
Alter: 34
Beiträge: 10
Standard

Okay, dass habe ich jetzt verstanden.

Ist bei mir aber irgendwie unmöglich eine Errektion zu haben, wenn ich nach 1-2 Minuten nicht aktiv am Glied spiele. Also muss der Penis nach ca. 15-20 Minuten steif aus der Pumpe kommen ?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.11.2017, 17:00
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.019
Standard

Im Grunde schon.

Dann schauste Bildchen oder Filmchen bei an ^^
Keine Ahnung was Dich erregt. Manche sind auch schon durch
baumwollne Socken erregt

Probierste einfach mal herum. Toi Toi Toi
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.11.2017, 20:34
Hesse 444 Hesse 444 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.10.2017
Alter: 34
Beiträge: 10
Standard

Also ich schaue immer Filme...

Also das ist bei mir unmöglich eine Errektion über 20minuten zu halten, ohne jegliche Stimmulation am Penis.

Das ist doch unmöglich zu schaffen, oder bin ich unnormal ?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.11.2017, 15:21
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.060
Standard

Es hat ja auch niemand behauptet, dass man die Erektion ohne Stimulation halten können muss.
Die Frage ist nur, wie man das hinbekommt, denn Anfassen klappt schonmal nicht.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.11.2017, 16:03
hengst67 hengst67 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 23.06.2016
Alter: 62
Beiträge: 21
Standard

Hast du schon mit ballooning probiert??
Bevor Du die Pumpe zur Hand nimmst und überstülpst, deinen Penis richtig hart machen ohne jedoch zum Höhepunkt kommen,bleibt das Glied länger hart und es reicht für die Pumpe.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.01.2018, 13:54
Mike_6 Mike_6 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: Alpenländle
Beiträge: 29
Standard

Hallo zusammen - also ich hätte dazu auch mal ne Frage

Nachdem ich ja anfangs einfach losgelegt und mir gleich ne ordentliche Verfärbung geholt habe, gehe ich es nun immer
sehr sorgsam und gewissenhaft an: Zuerst leichte Dehnübungen, dann aufwärmen mittels warmen Wasser, "vorwichsen"
und wärmendem Gleitgel ... und wenn er schön hart ist, führe ich ihn in den Kolben ein und beginne mit dem Pumpen.

Ich mache dann immer 3 Sätze mit jeweils 15/20/25 Minuten ... vom Druck her achte ich, dass ich immer folgendes einhalte:
~3nHg / ~4,5nHg / ~6nHg ... wobei ich zwischendurch immer wieder mal ganz kurz auch etwas höher pumpe (aber nie über 9),
da ich sonst die Errektion einfach nicht halten kann bzw. ich merke, dass mein Penis einfach zu wenig "unter Druck" steht.

Am Ende meiner Pumpsession fühlt sich mein bestes Stück deutlich praller an ... so richtig hart ist er danach aber nie ...
ganz im Gegenteil: Ich hab teilweise echt Probleme ihn wieder so richtig hart wichsen zu können

Mache ich da was falsch? Oder kann es einfach sein, dass mein bestes Stück einfach doch etwas mehr Druck als 5-6 nHg braucht?

Und noch ne Frage: Ich hab jetzt schon mehrmals in div. Filmchen gesehen, dass sich einer seinen Schwanz so richtig geil "dick
und fleischig" gepumpt hat .... also dass sein Schwanz echt so breit wurde wie der Kolben. Wie geht sowas???

Gruss Mike
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.01.2018, 15:49
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.060
Standard

Hi,
du pumpst schon relativ viel pro Tag. Sowohl was Zeit als auch Unterdruck angeht. Ich kann mir gut vorstellen, dass dein Pimmel danach einfach geschafft ist und eine Pause braucht. Mit noch mehr/intensiverem Pumpen erreicht man aber nur das Gegenteil und erhöht die Verletzungsgefahr.

Was diese ganz dick gepumpten Schwänze angeht: sicher, dass das nicht nur diese Showpumper sind, die einfach ganz viel Lymphwasser ziehen?
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.01.2018, 16:10
Mike_6 Mike_6 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: Alpenländle
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von rego1 Beitrag anzeigen
Was diese ganz dick gepumpten Schwänze angeht: sicher, dass das nicht nur diese Showpumper sind, die einfach ganz viel Lymphwasser ziehen?
Keine Ahnung ... ich sah neulich nen Porno wo der dann schon die Maus ordentlich gefickt hat (auch Anal ).
"Showpumper" ... ist das die Art und Weise, wie ich mir meine Verfärbungen geholt habe?

Zitat:
Zitat von rego1 Beitrag anzeigen
Hi,
Ich kann mir gut vorstellen, dass dein Pimmel danach einfach geschafft ist und eine Pause braucht.
Wie gesagt ist es so, dass mein bestes Stück mit 5-6nHg einfach nicht so wirklich unter "Druck" steht - ich spür da null
und ich geh dabei auch absolut nicht an irgendein Maximum - weder von der Länge noch von der Breite her. Erst ab
ca. 7-8 nHg merk ich diesen leichten Zug ... und dann füllt er auch den Kolben schöner aus. Einbildung meinerseits ???

Mein zusätzliches Problem ist auch, dass ich eher kleine Hoden habe und immer extre, aufpassen muss, dass nicht zu viel
Hodenhaut mit reingezogen wird - ehrlich gesagt hab ich das Gefühl, dass immer zu viel drinnen ist
Hab mir dann so nen "BallStretcher" zugelegt (aus Silikon), aber das Ding tut nach 10 Min echt weh, sodass ich es abnehmen muss.

Geändert von Mike_6 (06.01.2018 um 16:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.01.2018, 19:05
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.060
Standard

6inHg sollten eigentlich genug sein. Ganz wichtig ist eben, dass die Erektion von einem selbst kommt.
Ein ausgefüllter Kolben ist nicht unbedingt das Killerkriterium für wirksames Pumpen. Bei den von mir betitelten Showpumpern wird in kurzer Zeit mit viel Unterdruck hauptsächlich Lymphflüssigkeit aus der Gewebe gezogen. Das erzeugt dann schnell viel Volumen, ist aber eher schwabbelig und pe-technisch absolut nicht erstrebenswert.

Wenn du wissen willst, ob das Pumptraining gut wirkt, dann miss nach dem Procedere die EG. Wenn diese temporär ab 1cm größer ist, dann ist alles paletti.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.01.2018, 20:30
Mike_6 Mike_6 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: Alpenländle
Beiträge: 29
Standard

@rego1: Ist sie ... immer um nen guten cm.
Aber eben nur, wenn ich zwischendurch immer wieder mal mehr "Gas gebe" und kurz höher Pumpe ...
danach geh ich eh sofort wieder auf max. 6 nHg zurück ... ich bin seit meinem "Crash" eh sehr vorsichtig geworden!

Ich glaub mein Schwanz braucht einfach etwas mehr, da ich ihm anfangs (in meiner ersten Gewöhnungsphase)
mit so viel nHg reingefahren bin

Hättet ihr noch nen Tipp bezüglich meinen kleinen Hoden?
Wie gesagt zieht es mir diese ohne Stretcher immer sehr weit hinein ... manchmal saugt es mitten unter dem Pumpen auch einen Hoden richtig hinein,
was echt nicht gut tut bzw. dazu führt, dass ich den Zylinder ab- bzw. neu aufsetzen muss. Dieser Silikon-Stretcher schmerzt aber einfach immer extrem,
was sich natürlich auch auf die Standhaftigkeit auswirkt.

Silikonmanschetten mit kleinerem Durchmesser hab ich mehrmals probiert - dadurch dass mein Lümmel doch von Haus aus schon etwas dicker ist,
reißen diese immer gleich ein bzw. behindern den Blutfluss (klingt komisch, aber ich merk einfach den Unterschied).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.01.2018, 16:33
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.060
Standard

Hast du schonmal eine Manschette für den Zylinder probiert?
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.05.2018, 13:25
Mike_6 Mike_6 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: Alpenländle
Beiträge: 29
Standard

Hoppala - sorry, ganz übersehen, dass Du mir ne Frage gestellt hast

Also ich pumpe immer mit Manschete ... und zwar einer engen, da es bei mir zwecks kleinen Hoden
bzw. kleinem Hodensack gar nicht anders geht -> würde mir sonst immer zu viel Haut reinziehen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.