PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisvergrösserung durch Pumpen

Penisvergrösserung durch Pumpen Pumpen aller Art - Erfahrungen, Fragen, Wissensaustausch

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.11.2018, 01:05
newguy25 newguy25 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.05.2018
Alter: 27
Beiträge: 15
Standard VitallusPlus Zylinder zum Trockenpumpen - welche Größe bestellen?

Hey Leute!

Hab im pecommunity Forum gelesen, dass man den VitallusPlus Zylinder auch zum Trockenpumpen verwenden kann. Vorteil dabei soll die Elastizität des Zylinders und die Kompressionshülle sein um Lympheinlagerungen noch besser zu verhindern. Mein Hauptgrund das zu versuchen wäre, dass ich durch das Anliegen der Kompressionshülle mehr stimuliert werde und dadurch meine Erektion viel leichter aufrecht erhalten kann.
Hab vor einigen Jahren mal das V+ Set bestellt und das ganze schon mit meinem alten Zylinder ausprobiert. Scherengriff mit Manometer hab ich zu Hause, einfach angeschlossen und gepumpt. Hat vom Unterdruck her super funktioniert.

Das Problem ist, dass mir der Zylinder schon um einiges zu klein ist, komme mit voller Erektion garnicht mehr rein. Würde mir deshalb gern einen neuen bestellen. Bin mir nur nicht sicher welche Größe die Kompressionshülle fürs Trockenpumpen haben soll.
Der Penis sollte dabei ja die Möglichkeit haben, über das Maximum hinaus zu expandieren. Also Kompressionshülle genau in den Maßen meines voll eregierten Penis bestellen? Etwas größer? Oder einen, der mit dem Kalkulator der Homepage berechnet wird (wäre dann etwas kleiner)?

Was meint ihr?

Werde in den nächsten Tagen mal eine Zusammenfassung meiner PE-Erfahrung der letzten 14 Monate hier reinstellen. Hab mich vor ein paar Monaten hier angemeldet und mich schon im Newbie Bereich vorgestellt. Hab den Rat von Rego1 befolgt, Strechingphase bis 2cm Differenz BPFSL/BPEL gemacht und seit Juli bin ich am Jelquen/Pumpen. Hab seit Beginn der "Auffüllungsphase" nicht gemessen, damit ich nicht gleich demotiviert werde wenns nicht schnell genug geht. Werde jetzt 2-3 Tage Pause machen und dann messen um die Ergebnisse nicht zu verfälschen, danach mach ich ein ausführlicheres Update..
__________________
September 2017: NBPEL: 13,5/ BPEL 16,0/ EG -
Mai 2018: NBPEL: 14,6/ BPEL 17,1 / EG 13,0/ BPFSL 18,5
Juli 2018: NBPEL: 14,6/ BPEL 17,1/ EG 13,0/ BPFSL 19,0
November 2018: NBPEL: 15,2/ BPEL 17,5/ EG 13,5/ BPFSL 18,7
nächstes Ziel: NBPEL: 16,0/ BPEL 18,0 / EG 14,0
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.11.2018, 10:26
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 50
Beiträge: 3.955
Standard

Grüss Dich,


der Gedanke ist sicher nicht schlecht.
Ich hatte das vor Jahren schon ebenfalls im Selbstversuch gemacht und propagiert.


Hier muss man natürlich ein wenig mit den Werten im Rechner des Herstellers dann spielen.


Abzuraten wären zwei Dinge.
Einmal die automatisch herunter gerechneten Innenwerte des Herstellers hierzu bestellen
und die Innenmaße auf die Erektionsmaße solange im Rechner zu bearbeiten.


Bei Ersterem ist mir die Innehülle schonmal vorne weg geplatzt
und bei Zweitem war nicht viel von dem Kompressions-Schutz zu merken.


Da musst Du ein Mittelding machen.


Die Innehülle ist zwar sehr sehr dehnbar und dehnt sich auch perfekt mit,
auch wenn Du die Maße nimmst die errechnet werden, aber wenn der Zylinder
schon ein wenig älter ist ( 4-6 Monate ) ist sicher eine leichte Sprödigkeit des Materials
schon bemerkbar nach zig Verwendungen, dass diese Dehnbarkeit gerade bei
dem "normalen Trockenpumpen" recht bald fertig ist und das Material zu arg
dann über Maß gedehnt wird bis zum Reissen.


Also, wie bei Vielem, den Mittelweg wählen.


Und achte auch darauf, bzw gib das in den Bemerkungen bei der Bestellung an,
dass der Aussenzylinder bitte 2-3 cm länger sein soll als das errechnete Standardmaß.


Grüsse Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.11.2018, 19:04
newguy25 newguy25 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.05.2018
Alter: 27
Beiträge: 15
Standard

Vielen Dank für die rasche Antwort!

Hab mich mal mit dem Kalkulator rumgespielt. Bis zu einem eingegebenen Umfang von 14cm bekommt man mit dem Kalkulator einen Außenzylinder mit 14,14cm Durchmesser. Ab 14,1cm springt es auf einen Durchmesser von 17,27cm.

Den Zylinder mit 14,14cm Außenzylinder hab ich bereits und der ist mir zu klein. Werde also auf den mit 17,27cm umsteigen. Bei der Länge werd ich wahrscheinlich etwas drauflegen, hab so an NBPEL+2cm gedacht? Denn man kann die Kompressionshülle ja einfach weiter rein oder rausstülpen und sich so an die optimale Länge herantasten. So muss man auch keinen neuen Zylinder kaufen wenn man nach einiger Zeit etwas an Länge zugelegt hat.

Was haltet ihr von diesen Überlegungen?

Vielleicht noch eine komische Frage am Rande...beim V+ Kalkutlator sollte die NBPEL angegeben werden, oder? Bei den Anleitungen steht immer nur, dass man ein Maßband oben auf den steifen Penis legen soll, ohne dass irgendwas von reindrücken erwähnt wird..
__________________
September 2017: NBPEL: 13,5/ BPEL 16,0/ EG -
Mai 2018: NBPEL: 14,6/ BPEL 17,1 / EG 13,0/ BPFSL 18,5
Juli 2018: NBPEL: 14,6/ BPEL 17,1/ EG 13,0/ BPFSL 19,0
November 2018: NBPEL: 15,2/ BPEL 17,5/ EG 13,5/ BPFSL 18,7
nächstes Ziel: NBPEL: 16,0/ BPEL 18,0 / EG 14,0
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.11.2018, 21:21
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 50
Beiträge: 3.955
Standard

Zitat:
Zitat von newguy25 Beitrag anzeigen
......beim V+ Kalkutlator sollte die NBPEL angegeben werden, oder? Bei den Anleitungen steht immer nur, dass man ein Maßband oben auf den steifen Penis legen soll, ohne dass irgendwas von reindrücken erwähnt wird..

Ja, definitiv BP angeben.
Die Eichel hat eine Sättigungsgrenze was die Flüssigkeitsansammlung angeht.
Es macht also nichts, wenn die Hülle länger ist und vorne an der Eichelspitze keine Kompression ist.
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.