PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Sonstiges und OffTopic > OffTopic / Smalltalk

OffTopic / Smalltalk Alles was nicht zu Penis Enlargement (PE) gehört

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.06.2015, 19:11
JohnSilver JohnSilver ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 28.06.2015
Beiträge: 1
Standard Probleme mit Erektion

Hallo auch,

Mit der größe meines besten Stückes bin ich soweit eigentlich zufrieden, jedoch habe ich ein anderes Problem. Zur Zeit habe ich immer wieder Errektions Probleme. Nun habe ich mich eingelesen und ich würde nun gerne Tadalafil bestellen. Nun zu meiner Frage. Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Medikament und mit welchen anderen ist es Vergleichbar? Wie sieht es mit der Verträglichkeit aus?

Danke schon mal.

JohnSilver
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.06.2015, 20:33
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 27
Beiträge: 2.066
Standard

Ich lasse dir mal einen Link per PN zukommen und möchte darauf hinweisen, dass sich so ein Thema schnell in eine Richtung entwickeln kann, die man dann stoppen muss. Reiner Erfahrungsaustausch ohne besondere Ermutigungen sollte aber wohl möglich sein.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.06.2015, 01:42
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 50
Beiträge: 3.955
Standard

Zitat:
Zitat von rego1 Beitrag anzeigen
Ich lasse dir mal einen Link per PN zukommen und möchte darauf hinweisen, dass sich so ein Thema schnell in eine Richtung entwickeln kann, die man dann stoppen muss. Reiner Erfahrungsaustausch ohne besondere Ermutigungen sollte aber wohl möglich sein.
Gute Sache Rego und guter Einwand.
Wir sind kein Forum für Medikamententipps.
Dafür ist ein Arzt zuständig.
Auch wenn es wohl auf dem "Schwarzmarkt" solche Pillchen
auch unverschrieben geben könnte, so fällt auch die Beratung
schon als Einladung zum Medikamentenmissbrauch aus.

Wenn jemand natürlich Erfahrungen mit dem Medikament hat,
darf man sicher die eigenen Erfahrungen dazu hier veröffentlichen.
Aber bei einer sichtbar bewerbenden Ausführung, muss ich leider eingreifen.

Ich selbst hab keinerlei Erfahrungen mit solchen Medikamenten und erfreu
mich auch noch nach 25 Jahren mehr oder weniger aktiver PE-Zeit bester Potenz.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.2015, 00:49
Benutzerbild von Palle
Palle Palle ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 19.01.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 1.162
Standard Potenzmittel

Also wer heute Viagra erwähnt, kann auch Cola oder Merzedes anführen.
Alles Artikel die Dauerbestandteil in der Marktwirtschaft sind.
Aber einen Benz kann man kaufen ohne Rezept.
Viagra nicht. Und das nicht ohne Grund.
Denn alle Medikamente haben Nebenwirkungen.
Viagra gibt es auf Privatrezept, bei fast jeden Arzt.
Einfach im Netz bestellen, ist natürlich gefährlich, denn du kennst nicht die zum Teil gefährlichen Zusammensetzungen.

Mein Bruder nimmt öfter mal ne 50 iger Viagra und ist damit zufrieden.

Also hin zum Doktore.

Und noch etwas: Wissen ist Macht, warumm gogelst du nicht etwas.

Grüße...Palle
__________________
Juli 2015 neue Werte.:
Nbpel ...16,00 cm....+/-
BPEL .....19,00 cm...
BPFSL....21,00 cm...
EG Eichel.....16 cm
EG mittig.....17 cm
EG base.......17 cm
Hier der Thread über meinen Werdegang.:Palles Penis-Werdegang:
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.07.2015, 14:32
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Mhm ist PG jetzt etwas konservativer geworden?
In den PE Foren wurde es mit den Erfahrungen/ Tipps zu den PDE-5 Hemmer ja seit jeher etwas lockerer gesehen, oder ist es nur mir so vorgekommen?

Ich für meinen Teil denke nicht, dass bei gesunden jungen Männern bei verantwortungsvollen Umgang ein großes Risiko bei PDE-5 Hemmer besteht.
Wenn man natürlich jetzt andere Medikamente nimmt, Herzprobleme oder andere gesundheitliche Risiken aufweist, sieht es wieder etwas anders aus.

Aber Mad halt, der hat schon soviel "gefuttert" an Tabletten, seine Meinung ist da wohl etwas abseits der normalen Haltung zu Arzneimitteln und "anderen" Wirkstoffen.
Mir hat es aber bisher noch nicht geschadet.

Gruss Mad

Geändert von Madnox (16.07.2015 um 14:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.07.2015, 14:36
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Achja um noch was sinnvolles hilfreiches zu posten. @TE schau mal hier:

impotenz-selbsthilfe.de/therapie/cialis-levitra-viagra.html

Gruss Mad
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.07.2015, 20:02
growmypimp growmypimp ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.07.2015
Beiträge: 11
Standard

@Madnox
Also als Abhilfe für eine Übergangszeit wo man einen Tief bei der Erektion aufweist sicherlich eine große Hilfe, solche Phasen hat jeder,aber man sollte es nicht zum Dauerzustand und somit Pillenabhängig werden
Ich kenne diesen Zustand zu gut,hatte auch meine Probleme welche zumeist vom PE also von Überbelastung des Penis stammten.Bei so einem Fall sind die Auswirkungen des Trainings vom Individium zu Individium anders,lieber würde ich anstelle des TE's mein Trainingsplan anschauen und da mal ansetzen, er sollte lieber mehr Übungen zu PC-Training einbauen,bevor er sich nach Pillen umsieht...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.07.2015, 11:18
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 50
Beiträge: 3.955
Standard

Zitat:
Zitat von Madnox Beitrag anzeigen
Mhm ist PG jetzt etwas konservativer geworden?
...
Hi Mad.

Nein, sicher nicht.
Aber dafür bist Du ja der Fachmann um auch noch eine andere Sichtweise
zusätzlich noch mit rein zu bringen

Und danke für den Link zu der Selbsthilfegruppe.
In dem Zusammenhang würde ich gerne sogar eine Liste hier im Forum veröffentlichen
über mögliche professionelle Anlaufstellen im Netz.
Das würde ich als eine sehr grosse Bereicherung sogar ansehen.


Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.07.2015, 19:21
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Zitat:
Zitat von chris031269 Beitrag anzeigen
Aber dafür bist Du ja der Fachmann um auch noch eine andere Sichtweise
zusätzlich noch mit rein zu bringen
Danke für die Blumen, aber Fachmann wäre auch etwas übertrieben. Ich helfe aber sehr gerne, wenn ich wo kann.

Bei der normalen PE EQ Schwäche, braucht man derartige Hilfsmittel eigentlich nicht, da sich die EQ mit der Reduzierung des Training meisten alleine wieder bessert.
Auch wenn es relativ schnell bergab geht und die Libido und EQ zuvor gut waren, braucht man meist keine Chemie Keule, da sich die Ursache relativ schnell eingrenzen lassen sollte.

Kritischer ist es, wenn sie sich langsam aber stetig immer mehr verschlechtert. Dann hat man meist eine dauerhafte Ursache, die die Libido oder EQ angreift. In diesem Fall ist eigentlich mal der Gang zum Uro pflicht, alleine um mal ausschließen zu können, ob größere gesundheitliche Probleme vorliegen. Etwa Hormonstörung oder Durchblutungsstörung (welche auf das Herz gehen kann). Von dieser Richtung her ist es also ganz richtig, dass PDE-5 Hemmer verschreibungspflichtig sind. Denn sonst läuft man schnell Gefahr, dass man die eigentliche Ursache gar nicht weiter abklärt, weil sie eh so schön wirken.

Zitat:
Zitat von chris031269 Beitrag anzeigen
Und danke für den Link zu der Selbsthilfegruppe.
In dem Zusammenhang würde ich gerne sogar eine Liste hier im Forum veröffentlichen
über mögliche professionelle Anlaufstellen im Netz.
Das würde ich als eine sehr grosse Bereicherung sogar ansehen.
Den Link hatte ich noch im Kopf, viel mehr weiß ich jetzt grad auch nicht auswendig. Wenn ich wieder mal interessante Artikel finden sollte, kann ich sie hier ja gerne posten.

Gruss Mad
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.07.2015, 19:26
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Zitat:
Zitat von growmypimp Beitrag anzeigen
@Madnox
Also als Abhilfe für eine Übergangszeit wo man einen Tief bei der Erektion aufweist sicherlich eine große Hilfe, solche Phasen hat jeder,aber man sollte es nicht zum Dauerzustand und somit Pillenabhängig werden
Ich kenne diesen Zustand zu gut,hatte auch meine Probleme welche zumeist vom PE also von Überbelastung des Penis stammten.Bei so einem Fall sind die Auswirkungen des Trainings vom Individium zu Individium anders,lieber würde ich anstelle des TE's mein Trainingsplan anschauen und da mal ansetzen, er sollte lieber mehr Übungen zu PC-Training einbauen,bevor er sich nach Pillen umsieht...
Normal sollte man die Dosis ja reduzieren, sobald es wieder klappt. Ich weiß nicht warum es viele anders handhaben. Viele wollen halt doch immer das Maximum und hätten die PDE-5 Hemmer wohl auch ohne EQ Probleme genommen, weil so die EQ halt besser ist. Da würde ich dann aber mehr Richtung PC- Muskeltraining schauen, denn da lässt sich meist auch einiges verbessern. Außerdem, wenn das Gewebe wieder sensibilisiert ist, hält man meist auch die EQ leichter. Hätte ich Lust würde ich jetzt eine aktuelle Studien raussuchen, da wurde nämlich eine recht interessanter publiziert, aber momentan ist es mir zu heiß.

Gruss Mad
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18.07.2015, 23:22
growmypimp growmypimp ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.07.2015
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Normal sollte man die Dosis ja reduzieren, sobald es wieder klappt. Ich weiß nicht warum es viele anders handhaben.
Da hast du ja recht, aber wenn einer PE betreibt und vorher schon so gut wie keine Erektionsstörungen hatte, müsste man dem Problem auf den Grund gehen und nach Ursachen suchen.Hier würde ich seine Probleme bei PE suchen, weil er wahrscheinlich übertrainiert ist und die Libido und alles was damit zusammenhängt, im Keller ist.
Er hat m.E nach ein so nicht optimiertes Trainingsplan wo er womoglich vielmehr Stretches macht, was das Gewebe strapaziert und nur wenig Übungen zu Kegeln etc. drin sind. Er sollte vielmehr Kegelübungen einbauen und über einige Wochen bis Monate beobachten, ob sich was bei ihm normalisiert. Dabei kann er (kein Muss!) -vorausgesetzt- er ist so um die 40 oder drüber, eine Pille 2 -oder 4 teilen und einmal wöchentlich einschmeissen. Aber wie gesagt mit Vorsicht angehen! Pillen haben für gewöhnlich viele Nebenwirkungen, Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Ich hatte auch vor Jahren wo ich noch bei PD war Erektionsstörungen, die zumeist vom PE kamen, weil ich zu hardcore stretchte, hängte und mich unter stress stellte, somit erholt sich der Körper nicht, was widerum auf die Psyche negativ auswirkt.
Man ist angeschlagen, demotiviert und verloren,begreift die Welt nimmer, da helfen diese Pilchen, aber man sollte es nicht als Krückstock für immer nehmen, was viele tun.
Nach ner bestimmten Zeit hat sich der Körper auf diese Droge abgestimmt und selbst wenn man danach eine höhere Dosis nimmt, bekommt man keine Erektion, nur die Nebenwirkungen zu spüren...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.07.2015, 11:44
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Zitat:
Zitat von growmypimp Beitrag anzeigen
Nach ner bestimmten Zeit hat sich der Körper auf diese Droge abgestimmt und selbst wenn man danach eine höhere Dosis nimmt, bekommt man keine Erektion, nur die Nebenwirkungen zu spüren...
Bis zu diesem Satz kann ich dir zustimmen.

Aber der ist falsch. PDE-5 Hemmer greifen nicht in die Neurotransmitter ein, sie passieren nichtmal die Blut / Hirnschranke. Einzig ein Enzym (das PDE-5) wird gehemmt.
Bei Enzym Hemmungen baut der Körper keine Toleranz auf, wodurch die Wirkung nicht abschwächt. Dazu gibt's auch gute Studien.

Gruss Mad
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.07.2015, 16:46
growmypimp growmypimp ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 15.07.2015
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Bis zu diesem Satz kann ich dir zustimmen.

Aber der ist falsch. PDE-5 Hemmer greifen nicht in die Neurotransmitter ein, sie passieren nichtmal die Blut / Hirnschranke. Einzig ein Enzym (das PDE-5) wird gehemmt.
Madnox ich weiss auch, dass das Enzym PDE-5 gehemmt wird,ansonsten würde man die Dinger ja auch nicht PDE5-Hemmer bezeichnen
Aber die Dinger haben halt sehr viele Nebenwirkungen, das weisst du ja auch
Viele greifen zu diesen Pillen, wo sie ganz davon ausgehen, dass die aussetzende Erektion damit wieder zurückkommt und dies ist der falsche Ansatz.
Sie gehen der Ursache nicht auf den Grund und wenn man mal in so ein Teufelskreislauf reingeschlendert ist(pysisch/psychisch) kommt man schwer da raus, da helfen einem auch die Pillen nicht mehr,wovon sich viele "Wunder" erwarten
Ich hatte auch so eine Phase, das hat mich fast zugrunde gerichtet und selbst wenn ich in dieser Phase eine Pilchen einschmieß hat es ausser Kopfschmerzen,Nasenverstopfung und Durchfall nicht den erwünschten Effekt, also Erektion herbeigeführt, dieses blieb aus...
Übelege doch mal, wo man da reinschlendert, man fühlt sich impotent, man fühlt sich halb...
Ich bekam immer eine volle Erektion und in der Zeit vo ich dank Übertraining dann solche Probleme bekam, war ich am Boden
So geht es vielen die PE betreiben, sie sind sich unbewusst, dass eine aussetzende Erektion auf die Strapazen des PE zurückzuführen ist und gerade hier sollte man die Gründe suchen...
Nachtrag:
Hey Jungs, wo ist den eigentlich der TE hin,hat sich ja zu keinem Beitrag geäußert?
Ist er vllt. ein Stiller Leser?

Geändert von growmypimp (19.07.2015 um 17:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.07.2015, 18:38
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Zitat:
Zitat von growmypimp Beitrag anzeigen
Aber die Dinger haben halt sehr viele Nebenwirkungen, das weisst du ja auch
Sehr viele Nebenwirkungen ist halt sehr weit dehnbar. Ich habe im Laufe der Zeit alles Mögliche getestet, sicher über 100 Substanzen insgesamt, bei denen manche nicht einmal eine Marktzulassung erhalten haben oder im BtmG erfasst sind. Da waren Sachen dabei, die bei Daueranwendung wirklich ernsthafte Nebenwirkungen aufweisen könnten (ich hatte bislang noch keine NW). Von dieser Warte aus, sind PDE-5 Hemmer eher harmlos, wenn man keine Herzerkrankung hat oder Medikamente einnimmt, die in Wechselwirkung stehen.

Natürlich sind Kopfschmerzen nicht gerade angenehm, eine verstopfte Nase ist auch nicht gerade wünschenswert und was die PDE-5 Hemmer noch so für Nebenwirkungen haben können. Da sie aber nicht in die Neurotransmitter eingreifen, auch nicht in das Hormonsystem und nicht krebserregend wirken, sind Langzeitnebenwirkungen auf physischer Ebene nicht so schlimm, wie häufig angenommen.

Wann man jetzt PDE-5 Hemmer empfehlen sollte oder nicht, ist schwer zu sagen. Egal ob physisch oder psychisch, sie helfen oft und viele bekommen keine psychische Abhängigkeit. Gleichzeitig kann es aber auch sein, dass sie nicht wirken oder sich eine Abhängigkeit entwickelt.

Am Ende muss es eh der Konsument selber wissen, ob er sie testen will oder nicht. Man kann ja nur seine eigenen Erfahrungen weiter reichen, wie andere reagieren, weiß man ohnehin nie.

Gruss Mad

Geändert von Madnox (19.07.2015 um 18:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.02.2016, 22:43
Supersanni Supersanni ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 30.04.2015
Ort: Hessen
Alter: 25
Beiträge: 34
Standard

Hey servus Leute. Bin mal etwas aus meinem Tiefschlaf erwacht. Hab ja seit paar Monaten kein PE gemacht, aufgrund von zeitlichen und räumlichen Mangel. Hab allerdings eine andere Frage, deshalb bin ich hier auch offtopic... Hab jetzt direkt keine Probleme mit meiner Erektion. Ich hab regelmäßig GV in meiner Beziehung, aber komischerweise ist mein Körper nicht wirklich in der Lage nach einem anstrengenden Fußballspiel eine stabile EQ herzustellen, obwohl ich Lust auf Sex habe. Ich bin jemand der sich beim Fußball immer sehr verausgabt und alles gibt, deshalb bin ich nach einem Spiel auch immer extrem körperlich angeschlagen. Dass mein Körper meinem Penis signalisiert, dass er Ruhe will, kann ich in meinem Alter mit 21 Jahren irgendwie nicht wirklich glauben. Ich bin im besten Alter, jung und wild und die Lust ist ja da. Vielleicht könnt ihr mir ja eure Erfahrungen oder hilfreiche Ansätze geben. Würde mich sehr darüber freuen.
__________________
15.03.15 05.10.15

NBPEL: 13,6 14,6
BPEL: 15,5 16,6
BPFSL: 16,2 17,0 Zurzeit leider PE-Pause
EG(V): 10,8 11,3
EG(M): 11,5 11,9
EG(B): 12,0 12,3

Minimalziel: NBPEL: 15,0 BPEL: 17,5 EG: 12~13
Wunschziel: NBPEL: 16,0 BPEL: 19,0 EG: 13~14
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.02.2016, 00:27
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 50
Beiträge: 3.955
Standard

Hi Sanni.

Das Alter hat nicht sehr viel mit Ererktionsproblemen zu tun, wenn man sich
richtig körperlich verausgabt.

Beim Sport verbraucht Dein Körper bzw Deine Muskeln auch Energie.
Mir fehlt da leider das Fachwissen, welche Stoffe nach einer körperlichen
Verausgabung am Meisten dann fehlen.

Ich weiss nur, dass man(n) für eine Erktion auch eine Anreicherung von Stickstoff
im Blut benötigt.
Das wird auch zB durch Arginin/Ornithin gebildet.
Ist der Stickstoffwert aber am Boden oder man hat eben zu wenig,
kann es da sicher zu Erektionsproblemen kommen.

Nunja, man kann es auch etwas unkonventioneller angehen.
Wenn man sich eben körperlich so richtig verausgabt, dann muss der Körper
eben auch mal ne gewisse Zeit wieder regenerieren.
Aus meiner Sicht, als über doppelt so alter Mann als Du, würde ich nach
einem 5 Kilometer-Jump an alles Andere denken als ans Poppen

Sollte es daran hängen, dass Dir wichtige Stoffe im Körper fehlen,
dann versuch es mal mit einem ordentlichen Essen nach dem Sport,
das auch ausgewogen ist.
Vielleicht fehlt Dir einfach die Energie um nach so einer Verausgabung dann
nochmal "durchzustarten".
So ne halbe Stunde sich mal hinlegen und abschalten, sollte auch manchmal ganz gut kommen.

Vielleicht hat aber noch jemand Anderes ein fundierteres Wissen als ich,
über die Vorgänge bei einer sprortlichen Verausgabung, als Grund für
eine temporäre Erektionsschwäche.

Solltest Du aber unsicher sein, so kannst Du das auch mal bei einem
Sportmediziner erfragen oder eben auch von einem Uro .

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.02.2016, 13:15
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 27
Beiträge: 2.066
Standard

Vielleicht ist das mit der schlechten EQ auch eine Schutzfunktion, um vor einem Herzinfarkt zu schützen.
Wie wäre es denn, wenn mal die Dame die Arbeit übernimmt?
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.02.2016, 13:42
Benutzerbild von Palle
Palle Palle ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 19.01.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 1.162
Standard Regeneration

Nach jeder harten Anstrengung muß der Körper regenerieren.
Und das dauert , je nach deiner Kondition.
Das geil werden im Kopf reicht da manchmal nicht aus, der Körper muß natürlich auch fitt sein.
Im alter dauert die Regeneration nur etwas länger, aber der Körper meldet sich voll geladen ebenso zurück, wie mit 30.
Da helfen keine Mittel, die bringen nur NW.
Wenn du seit Tagen, trotz voll geladener Baterien, keine Lust auf Sex hast, ja dann können u.U. Generika weiter helfen. Cialis, Viagra Co lassen grüßen.

Grüße an alle...Palle
__________________
Juli 2015 neue Werte.:
Nbpel ...16,00 cm....+/-
BPEL .....19,00 cm...
BPFSL....21,00 cm...
EG Eichel.....16 cm
EG mittig.....17 cm
EG base.......17 cm
Hier der Thread über meinen Werdegang.:Palles Penis-Werdegang:
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.02.2016, 19:04
Supersanni Supersanni ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 30.04.2015
Ort: Hessen
Alter: 25
Beiträge: 34
Standard

Erstmal danke für die Rückmeldung! Vielleicht habe ich mich ein wenig undeutlich ausgedrückt. Also es geht hier nur um den Tag, an dem ich mich mit Sport total verausgabe. Am Tag danach also am nächsten Tag bin ich eigentlich wieder vollgeladen und habe wieder meine normale EQ. Gestern hatte ich zum Beispiel von 2-4 Uhr ein Fußballspiel und wollte dann abends um 9 Uhr GV haben, aber durch meine schwache EQ war dies leider nur bedingt möglich. Also hatte ich quasi 5 Stunden Regenerationszeit. Wohlmöglich ist es wirklich nur eine Schutzfunktion wie ich mir schon gedacht hatte. Es ist aber doch ein wenig ärgerlich. Vielleicht sollte ich den Sport wechseln
__________________
15.03.15 05.10.15

NBPEL: 13,6 14,6
BPEL: 15,5 16,6
BPFSL: 16,2 17,0 Zurzeit leider PE-Pause
EG(V): 10,8 11,3
EG(M): 11,5 11,9
EG(B): 12,0 12,3

Minimalziel: NBPEL: 15,0 BPEL: 17,5 EG: 12~13
Wunschziel: NBPEL: 16,0 BPEL: 19,0 EG: 13~14
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.03.2016, 11:51
Benutzerbild von Palle
Palle Palle ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 19.01.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 1.162
Standard

Ich würde empfehlen, nach dem Sport sofort Vitamin D, Eiweiß und L.Arginin zu nehmen.
Eine halbe Stunde später für 10 Minuten still sitzen(Meditation)(nur auf den Atem hören, nicht denken)
Dann alles normal weiter, und 4 Stunden später sollte alles gehen, falls nicht, beim Doktore vorsprechen.
Jeder Körper hat eine eingebaute Schutzfunktion, die abschaltet, wenn eine Überlastung eintritt.
Zum Beispiel beim Iron Man, daher versorgen die sich mit Energie, bevor der Abfall in der Leistung kommt.
Ist diese Schutzfunktion ausgeschaltet, kippst du irgend wann tot um.
Also, auf dem Platz sind 2x11 Sportler, lass die anderen auch mal laufen.
Wer sich 11 Runden im Boxring verausgabt, bekommt in der 12 ten einen aufs Maul und kippt um. Das nennt man im wahrsten sinne des Wortes KO.

Deshalb achtet der Trainer darauf, das sich keiner verausgabt.
Lieber nimmt er ihn 30 Minuten vor Schluss raus.

Grüße...Palle
__________________
Juli 2015 neue Werte.:
Nbpel ...16,00 cm....+/-
BPEL .....19,00 cm...
BPFSL....21,00 cm...
EG Eichel.....16 cm
EG mittig.....17 cm
EG base.......17 cm
Hier der Thread über meinen Werdegang.:Palles Penis-Werdegang:

Geändert von Palle (01.03.2016 um 11:53 Uhr) Grund: RS
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.