PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisvergrösserung durch manuelle PE-Übungen

Penisvergrösserung durch manuelle PE-Übungen Jelqen , Stretchen und Co - Erfahrungen, Fragen, Wissenaustausch

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.07.2019, 11:10
Mike_6 Mike_6 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: Alpenländle
Beiträge: 29
Standard Übungen gegen Turkey Neck gesucht

Hallo liebe Forumsgemeinde

Melde mich nach einer längeren Pause wieder zurück - leider nur mit geringen Erfolgsmeldungen und einem neuen Problemchen:

Bezüglich meinem Trainingserfolg sieht es so aus, dass durch das Pumpen mein Penis praller geworden ist; in Punkto Länge hat sich
aber nicht viel getan (was aber anscheinend eh beim Großteil der Pumper so ist). Was mein Problem mit der Erektion im Kolben angeht ...
nun ja ... etwas besser, aber immer noch nicht so wie es anscheinend sein sollte.

Nun aber zu meinem neuen Problem (und somit auch zu meiner Frage).
Da ich leider sehr kleine Hoden habe, wird trotz einer sehr engen Manschette beim Pumpen immer wieder Sackhaut eingezogen -
dadurch hat sich bei mir ein kleiner "Turkey Neck" gebildet. Er ist nicht so schlimm, aber trotzdem würde ich in mir gerne wieder wegtrainieren!

In einem anderen Forum habe ich dazu folgendes gelesen:
"es gibt eine DTR Methode, die nur die innere Vorhaut, oder den Bereich kurz hinter der Eichel dehnt.
Da wird dann weniger nach vorne gezogen.
Sie heißt push method"


Leider wird in diesem Forum nicht näher auf diese Übung eingegangen - der User selbst ist seit Ewigkeiten nicht mehr ON gewesen ...
und ausserdem will ich nur hier über derartiges reden - das hier ist meiner Meinung nach einfach das beste Forum zu diesem Thema
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.07.2019, 00:17
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 3.956
Standard

Hi Mike.


Du schreibst dass Du durch das Pumpen ein Turkey Neck bekamst ?
Kann ich mir fast nicht vorstellen. Ich selbst hab von Natur aus das TN.
Und ich hatte da schonmal versucht es mit Training etwas optisch zu "retuschieren".


Aber ganz ehrlich, das funzt nicht.
Im Grunde sieht man dieses TN ja auch nur bei vorgezogener Vorhaut.
So schlimm ist das im Grunde ja nicht.


Von dieser Push Methode habe ich bislang noch nichts gelesen.
Das muss eine eigene Ausdrucksweise dieses Users gewesen sein.
Möglicherweise aus einem englischsprachigen Forum.


Dein Problem ist ja, dass Du beim Pumpen die Haut des Hodensackes mit einpumpst.
Auch mit grossen Hoden passiert das automatisch. Ausser Du schliesst vom
Base-EG schon den kompletten Durchmesser des Pumpkolbens ab.


Diese Push Methode könnte das feste Andrücken des Pumpkolbens gegen das Schambein sein.
Das würde wohl mit Gewalt das Einziehen der Hodensackhaut etwas eindämmen.
Möglicherweise meint er ja das.


Aber dass man gegen das TN mit einer Übung etwas tun kann, ist mir neu
und auch aus eigenen Versuchen kläglich gescheitert.


Grüsse Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.07.2019, 11:05
Mike_6 Mike_6 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: Alpenländle
Beiträge: 29
Standard

Hallo Chris!

Ja ist wirklich so - ich bekam durch das Pumpen nen leichten Turkey Neck.
Komischerweise ist er auch nur auf der linken Seite vorhanden - leider bin ich
nicht nur mit kleineren, sondern auch unterschiedlich großen Hoden gesegnet

Hab vor Ewigkeiten mal etwas über eine derartige Stretching-Methode gelesen,
welche helfen soll ... aber ich kann mich leider nicht mehr genau daran erinnern
und finde auch einfach nichts brauchbares mehr dazu im Netz

LG, Mike

EDIT: Jetzt hab ich doch was gefunden, was ich euch allen nicht vorenthalten möchte:
"Grasp your penis skin on the underside in a pinching manner just above where the turkey neck
ends on your shaft. With your other hand, pinch just below there, closer to your nuts, and gently
pull the skin in opposite directions. It stretches very easily, and has totally eliminated my turkey neck."


Hab ähnliches in einem anderen Thread gefunden - dort heisst es man soll mit beiden Händen einen
OK-Griff machen. Die eine Hand ist knapp unterhalb der Eichel - die andere Hand wird darunter angesetzt
und gleitet vorsichtig nach unten und dehnt so die Haut. Ergebnis ist anscheinend ein größerer Hodensack,
welcher den Turkey mindert ..

Geändert von Mike_6 (26.07.2019 um 11:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.07.2019, 21:38
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 3.956
Standard

Hi Mike.


Das liest sich aber so, als wenn man den Teufel mit dem Belzebub austreiben will ^^


Also die Penishaut/Schafthaut stretchen, damit dieser Übergang von
Schaft auf Hodensack automatisch "zurück wandert".
Wenn ich mir das vorstelle, dann zucke ich schon innerlich zusammen.


Im Grunde tauscht man da das TN um in einen Hängesack, was optisch wohl
auch den schlaffen Penis verkürzt, wenn der Sack weiter runter hängt als der Schlaffi.


Nunja, ist alles Geschmackssache.


Aber genauso habe ich das auch schon probiert, muss ich zugeben,
weil es ja auch logisch erscheint. Das zieht ganz heftig an der unteren
Haut des Schaftes.

Aber gebracht hat es mir ehrlich gesagt nix.


BIs sich da die Haut so dehnt, musste echt lange dran sitzen.
Da könnte ich mir eine "Vorrichtung" vorstellen, die den Hautbereich
dauerhaft mal ne Weile stretch ohne die Hände.
Evtl mit "Kleben" mit Pflastern oder so.


Aber das ist echt unangenehm und wohl auch nicht so alltagstauglich.


Klar, versuchen kannst Du es so mal.
Ich selber bin damit auf Dauer nicht zurecht gekommen.
Der Zug ist schon heavy gewesen. Da hatte ich eher Angst dass ich mir einen
Gewebsriss hole, ähnlich wie Schwangerschaftsstreifen.


Grüss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.