PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe

Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe Erfahrungen und Tipps von Usern für User - Privatberichte - Keine fachärztliche Diagnose

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.07.2013, 21:08
Benutzerbild von little
little little ist offline
PE-Profi
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Südwest-Südwest
Beiträge: 697
Standard Sterilisation/Vasektomie

Hallo miteinander,

für unter das Messer zu legen, so scheint es, bin ich wohl auf den Geschmack gekommen.
Nee, aber ganz so ist es nun nicht. Diese Überlegung geht mir seit einigen Jahren, seit ich weiß, daß ich nicht noch ein Kind will, nicht mehr aus dem Kopf.

Habe, wie die meisten von euch ja schon wissen, einen Sohn. Hätte gerne mehr gehabt, aber dazu zählen immer zwei. Jetzt wo mein Sohn schon groß ist, möchte auch ich keine weiteren Kinder mehr.

Verhütet wird mit dem Kondom (ausgenommen die Zeit, wo wir Nachwuchs haben wollten), da die Pille einige Nebenwirkungen hat. Gut, es gibt noch einige andere Verhütungsmittel, aber die kamen für uns nicht in Frage.

Jetzt wo ich Beschnitten bin, geht das mit dem Kondom auch sehr gut, aber noch schöner wäre es ohne. Denn immer wenn man so richtig los legen möchte, muss erst einmal eine kurze Pause her, für dieses Teil aufzuziehen. Ab und zu muss man dann auch mal nachsehen, ob es noch richtig sitzt. Daher die Überlegung mit der Vasektomie.

Sie ist mit das sicherste Verhütungsmittel das es gibt. Es gibt nach wie vor ein Ejakulat und einen Höhepunkt. Das Ejakulat ist nur um einen kleinen Prozentsatz weniger. Die Samen werden über die Nebenhoden abgebaut. Es kommt zu keinem Männlichen Verlust. (Hohe Stimme oder sonst irgendetwas).

Nachteil: OP, Kosten von ca. 500€, Mann ist unfruchtbar (eine Wiederverbindung der Samenleiter ist sehr schwierig.)
Und das Ejakulat muss mehrfach kontrolliert werden.
Nachfolgend mal eine Internetseite mit der Hoffnung alles richtig wiedergegeben zu haben.

http://www.urologenportal.de/sterilisation.html

Wenn jemand unter euch ist, der es machen gelassen hat oder jemanden kennt, dessen Erfahrungen er wiedergeben könnte, so wäre dies für viele andere und mich sehr hilfreich.
__________________
lg little
Kein Profi, nur little User der seine bisherigen Erfahrungen weitergibt.

Ziele: NBPEL 15-16cm und größtes Ziel: NBPFL >11cm

aktuell: __BPEL/NBPEL/EGBASE/EGMID/EGTOP/BPFSL/BPFL/NBPFL/FG / Gewicht
23.08.12: 162 / 130 -/- 130 --/-------/-------/(140)/ 115 / 80 --/ -95 / ca.87
22.11.13: 171 / 138 -/- 135 --/-124 -/ 113 --/ 188 / 127 / 90 --/ 100
01.03.14: 173 / 135 -/- 137 --/-126 -/ 115 --/ 189 / 127 / 90 --/ 103 / ca.95
21.09.14: 178 / 138 -/- 138 --/-126 -/ 117 --/ 195 / --- / -- --/ --- / ca.92
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2013, 21:33
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von little Beitrag anzeigen
...

Wenn jemand unter euch ist, der es machen gelassen hat oder jemanden kennt, dessen Erfahrungen er wiedergeben könnte, so wäre dies für viele andere und mich sehr hilfreich.
Hi little.

Ich habe einen alten Freund, den ich schon gute 25 Jahre kenne.
Er hat vor 2 Jahren, nach 4 Kids, für sich diesen Weg gewählt.
Eben auch um die Frau vor zuviel unnötigen Hormonen zu schützen
und die Latexindustrie nicht noch mehr anzukurbeln ^^

Das Ganze war innerhalb von 2 Stunden, inkl. Hin- und Rückfahrt, erledigt.
Pflaster drauf, fertig.
So simpel wie es sich anhört, so simpel war das auch.
Schmerzen danach gab es Keine.

Er sagt dass es keinen Unterschied gibt zu vorher.
Keine Probleme, keine Nachwirkungen, nichts.
Die Vorteile überwiegen, wenn man für sich selbst den Entschluss gefasst hat.

Von jemanden "antreiben" lassen, sollte man nicht. Man muss schon selbst sich darüber
im Klaren sein, dass man dann "nur noch heisse Luft" produziert.
Ist man nicht davon selbst überzeugt, so kann so eine Unfruchtbarkeit auch
das männliche Ego lädieren. Meist ist das aber, wenn man "natürlich" unfruchtbar ist und
sich das nicht selber ausgesucht hat.
Geht man gedanklich mit dem eigenen Willen in die Sache rein, so schaut das anders aus.

Das Gleich gibt es natürlich auch für die Frau.
Die OP beim Mann ist aber wesentlich schonender, schneller und einfacher zu machen.
Auch ist es beim Mann einfacher die Samenleiter wieder zusammen zu fügen
als bei der Frau das wieder rückgängig zu machen.
Lebt man aber in einer festen Beziehung und man ist sich einig, dann wird sowas sicherlich auch nicht mehr rückgängig gemacht.

Glückwunsch zu dem Entschluss.

Bei uns wurde die Familienplanung bei der Geburt des letzten Sohnes in einem Aufmarsch erledigt ^^

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2013, 22:24
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.056
Standard

Medizinisch kann ich natürlich nichts beitragen, aber ich denke, ich kann dir guten Gewissens dazu raten. Skeptisch wäre ich nur bei einer Vollnarkose, weil da immer was passieren kann. Bei einem ambulanten Eingriff sollte das Risiko aber minimal sein, naja, die könnte Übel werden, wenn du zuguckst
Je nachdem, wie alt deine Frau ist, könnte man natürlich mit Blick auf die Menopause auch noch warten, bis sich das von alleine erledigt.

Falls du den Eingriff durchführen lassen willst, dann wäre ich dir dankbar für Berichte über Vorgespräch, Eingriff und persönlichem Eindruck vom Resultat.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.07.2013, 00:08
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von rego1 Beitrag anzeigen
...
Je nachdem, wie alt deine Frau ist, könnte man natürlich mit Blick auf die Menopause auch noch warten, bis sich das von alleine erledigt.
...
Definitiv nicht !

Wenn man den ehelich GV nur noch mit Gummi erfährt
und die Frau entweder aus gesundheitlichen Gründen oder
auch persönlichen Gründen die Pille nicht einnehmen mag,
dann ist das mit der Zeit im einfachsten Falle nur lästig
und im schlimmsten Falle unerträglich.

Ist die Familienplanung definitiv abgeschossen, so sollte dann
eine Entscheidung getroffen werden.
Die Lebensqualität steigt dabei, aufgrund des unbeschwerteren Intimlebens.

Aus meiner Sicht wäre es blödsinn zu warten bis die Natur das erledigt.
Denn wer weiss, ob der Mann bis dahin noch im Besitz seiner "Manneskraft" ist.

Verschwendete Zeit zu warten, wenn die Entscheidung doch längst gefallen ist.

@Rego : Das Alter macht die Betrachtungsweise ...Dir sei vergeben

Lieben Gruss
Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.07.2013, 16:42
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Ob du den Schritt gehen willst, musst du natürlich selbst entscheiden.
Wäre ich mir sicher das ich keine Kinder mehr möchte, hätte die OP natürlich einen gewissen Reiz.

Aber ein ganz andere Ansatz. Wie sieht es denn mit der Spirale aus? Habt ihr das schon einmal versucht?
Wenn ja, gab es was zu bemängeln?

Solltest du eine OP machen, würde ich mir noch ein par Sammenzellen einfrieren sicher ist sicher

Kann aber auch gut sein, dass ich einfach noch zu jung bin und mir schwerer vorstellen kann, solche einen Entschluss endgültig zu fassen.
Die Ansichten ändern sich natürlich, sobald man eigene Kinder hat.

Gruss Mad

Geändert von Madnox (31.07.2013 um 16:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.07.2013, 17:27
Benutzerbild von little
little little ist offline
PE-Profi
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Südwest-Südwest
Beiträge: 697
Standard

Hi Mad,
nööö, über Spirale haben wir nie nachgedacht.
Muss aber auch sagen, daß die Spirale von der Verhütung schlechter ist wie ein Kondom. Habe mal von einem Fall gehört, da war sie einfach nicht mehr da, aber das Kind.
Sehr sicher hingegen ist die Vasektomie.
Vorausgesetzt, man wartet so lange, bis keine Samen mehr vorhanden sind.
Kann mehrere Monate dauern.

Wenn meine Ehe weiter so stabile ist wie die letzten Jahre, so ist auch nichts gegen eine Vasektomie einzuwenden. Und ich bin mir nicht sicher ob ich mir Gedanken über ein Aber machen sollte. Habe jetzt ein Alter wo es nicht mehr sein muß.
Und wenn doch, so besteht die Möglichkeit es wieder rückgängig zu machen.
Aber die Garantie, dass es funktioniert, gibt einem keiner.

Ob ich es tatsächlich tue, will noch gut überlegt sein. Aber in meinem Alter sollte man auch nicht mehr zuviel überlegen.
__________________
lg little
Kein Profi, nur little User der seine bisherigen Erfahrungen weitergibt.

Ziele: NBPEL 15-16cm und größtes Ziel: NBPFL >11cm

aktuell: __BPEL/NBPEL/EGBASE/EGMID/EGTOP/BPFSL/BPFL/NBPFL/FG / Gewicht
23.08.12: 162 / 130 -/- 130 --/-------/-------/(140)/ 115 / 80 --/ -95 / ca.87
22.11.13: 171 / 138 -/- 135 --/-124 -/ 113 --/ 188 / 127 / 90 --/ 100
01.03.14: 173 / 135 -/- 137 --/-126 -/ 115 --/ 189 / 127 / 90 --/ 103 / ca.95
21.09.14: 178 / 138 -/- 138 --/-126 -/ 117 --/ 195 / --- / -- --/ --- / ca.92
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.07.2013, 17:42
Benutzerbild von Madnox
Madnox Madnox ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 78
Standard

Sehe ich auch so.

Es gibt einen Punkt, da macht es keinen Sinn mehr in Zweifel zu versinken.
Wenn alle Rahmenbedingungen gegeben sind, macht es Sinn einen endgültigen
Entschluss zu fassen und die Sache in Angriff zu nehmen.

Wenn das so ist, wird man auch instinktiv wissen, dass es der richtige Weg ist.
Es fühlt sich einfach richtig an. Man hat sich unterbewusst schon entschieden.

Ich bilde mir ein, bei dir schon einen Entschluss in diese Richtung rauszulesen

Du wirst schon wissen, was das richtige in deiner Situation ist, denn bessere wird
es keiner einschätzen können - als du selbst

Gruss Mad
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.