PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe

Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe Erfahrungen und Tipps von Usern für User - Privatberichte - Keine fachärztliche Diagnose

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.02.2013, 17:43
stepenis stepenis ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 05.06.2012
Alter: 35
Beiträge: 10
Standard Intensiver Harndrang

Hallo Leute!

Ich bin jetzt schon seit 2 Jahren mit Pe beschäftigt. Erst bestand mein Programm aus einer halben Stunde Stretching immer 6x5 Min jeden 2. Tag. Das hat aber außer einem erhöhten Dehnungsvermögen des schlaffen Penis nichts gebracht. Da ich aber so lang im Training war habe ich weiter emacht, allerdings mit Hängen. 6x5 Min. Erste Runde 300g, 2. 400g und lie letzten 4 mit 500g. Da habe ich mal einen Unterschied gespürt! Sollte es mal geziept habenhab ich ne Pause eingelegt.

Aber seit dieser reizvollen und erfolgreicheren Methode habe ich einen intensiveren, fast schmerzhaften Harndrang. Er geht dann wieder weg, kommt aber schon nach 20 Min wieder und dann muss ich auch spätestens zur Toilette. Ich kann auch nur noch 2-3 Stunden dann muss ich schon wieder.

Liegt das am Pe? Wenn der Penis gedehnt wird, wird dann auch an der Harnleiter und der Prostata und Blase gezogen?

Hat einer auch solche Erfahrungen gemacht oder Ahnung davon?

Geändert von stepenis (05.02.2013 um 17:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.02.2013, 19:47
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 26
Beiträge: 2.056
Standard

Davon habe ich noch nicht gehört, bzw. habe das noch nicht erlebt. Allerdings habe ich auch noch nie gehangt.
Das, was du beschreibst, muss aber nicht unbedingt mit PE zusammenhängen. Ich würde dir so oder so raten, einen Urologen aufzusuchen.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.02.2013, 21:54
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Ausrufezeichen

Hallo StePenis.

Zuerstmal muss ich Dein manuelles Training bemängeln.
So wie Du das beschreibst, ist das vollkommen mal in die Hose gegangen.

Dann auch noch das Hanging, was auch etwas fragwürdig ist wenn Du das als alleinige Übung gemacht hast.

Desweiteren kann man Dir eben auch nicht auf die Finger schauen was Du sonst so gemacht hast.
Deine Blasenschwäche muss nicht unbedingt von PE kommen und kann auch
die ersten Anzeichen einer Erkrankung sein.

Da wir hier keinen Mediziner an Bord haben und auch dann keine medizinischen Tipps zur Behandlung solcher Dinge gemacht werden dürfen,
muss ich mich Rego1´s Rat zum Urologen zu gehen eindeutig anschliessen.


Mir persönlich ist in den letzten 20 Jahren PE keinerlei Beschwerden dieser Art untergekommen.

Du solltest Dein eh fragwürdiges PE erstmal einstellen, zum Arzt gehen und wenn das abgeklärt ist, kann man mal überlegen mit weiteren Infos von Dir, was Du tun könntest für Dein eigenes PE.

Ich wünsch Dir gute Besserung !

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.02.2013, 06:31
Benutzerbild von little
little little ist offline
PE-Profi
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Südwest-Südwest
Beiträge: 697
Standard

Hallo Stepenis
hatte vor ca. 10 Jahren (war noch nicht an PE zu denken) die Symptome so ähnlich wie du, wurde zuerst auf eine Erkältung behandelt, bis ich beim zweiten Besuch beim Arzt erzählt habe das ich jetzt andauernd auf die Toilette müsste, und das es sowohl dabei als auch nachher brennt. Damals wurde anhand des Urins festgestellt das ich mir eine Entzündung (hohe Anzahl an Bakterien im Urin) geholt habe, die nur mit Antibiotika zu behandeln war.
Würde dir daher raten, zumindest zum Hausarzt gehen.

Vor Weihnachten hatte ich ähnliche Probleme aber in abgeschwächter Form. Hier hat sehr viel trinken geholfen. War aber total unvernünftig. Arztbesuch wäre vernünftiger gewesen.

Wünsche Dir gute Besserung
__________________
lg little
Kein Profi, nur little User der seine bisherigen Erfahrungen weitergibt.

Ziele: NBPEL 15-16cm und größtes Ziel: NBPFL >11cm

aktuell: __BPEL/NBPEL/EGBASE/EGMID/EGTOP/BPFSL/BPFL/NBPFL/FG / Gewicht
23.08.12: 162 / 130 -/- 130 --/-------/-------/(140)/ 115 / 80 --/ -95 / ca.87
22.11.13: 171 / 138 -/- 135 --/-124 -/ 113 --/ 188 / 127 / 90 --/ 100
01.03.14: 173 / 135 -/- 137 --/-126 -/ 115 --/ 189 / 127 / 90 --/ 103 / ca.95
21.09.14: 178 / 138 -/- 138 --/-126 -/ 117 --/ 195 / --- / -- --/ --- / ca.92
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.02.2013, 19:54
stepenis stepenis ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 05.06.2012
Alter: 35
Beiträge: 10
Standard

Danke für eure Antworten bis jetzt! Ich habe einen Termin beim Urologen Ende Februar.
Meine Heilpraktikerin riet mir Prostata und Nieren untersuchen zu lassen.
Kann mir denn einer sagen, ob ich beim Stretchen, ob mit der Hand oder Gewicht, auch die Harnleiter bis zur Blase dehne?

Was war mit meinem Pe an sich? Warum ist es so schlecht? Es ist doch recht harmlos im Vergleich zu anderen Mitgliedern hier, die direkt 5 kg dran hängen. Keine Ahnung was die fürn Penis haben, der so was abkann, also meiner noch nicht mal 500 g. Und das manuelle vorher war vom Zug her auch eher sanft, wollte nix kaputt machen. Habe es auch nicht 5 Tage hinter einander gemacht sondern hatte immer einen Tag Pause zur Regenerierung wie beim Kraftsport.

Ich bin sehr offen für eure Tips, denn offensichtlich habt ihr in 2 Jahren Pe schon Gains vereichnet und ich nicht.

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.02.2013, 20:30
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Hi StePenis.

Du musst entschuldigen wenn auch die Antworten eher "rigoros" klingen als kameradschaftlich.
Ein User der seit 8 Monaten angemeldet ist, keinen Beitrag verfasst, sich nicht vorstellt und als ersten Post dann mit mutmasslichen PE-Problemen hallo sagt

Aber ok, Schwamm drüber.

Der Besuch beim Uro ist bei diesem Problembild zwingend.

Die Harnröhre selber ist auf dem Weg zur Blase um gut 90 grad nach oben verlaufend.
Auf dem Weg dahin durchquert sie noch die Prostata.
Die harnröhre ist alleine im Penis gute 20 cm lang und bevor der Zug durch PE über die Harnröhre an
die Blase kommt, muss wohl der gesamte Halteapparat des Penis abreissen
Daran wirds wohl nicht hängen, da sonst hier im Forum ein Werbebanner zu einem Hersteller für Inkontinenz-Windeln sehr lukrativ wäre ^^

Dein PE kann ich mit den wenigen Angaben leider nicht wirklich beurteilen.
2 Jahre sind eine lange Zeit und die hast Du nach Deinen Angaben mit leichtem Stretchen und leichtem Hanging verbracht ?
Wenn das wirklich alles ist, dann wundert es mich nicht dass Du keinerlei Gains davon gewonnen hast.

Wir helfen Dir natürlich gerne, wenn Dein Blasenproblem abgeklärt ist.

Meld Dich und gib bescheid, wenn Du wieder auf dem Damm bist .

Gute Besserung !
Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.02.2013, 23:13
Benutzerbild von Palle
Palle Palle ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 19.01.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 1.168
Standard

Herzlich willkommen hier im Forum, stepenis;

Also ich würde auch sagen, du stellst dich ein bisserl umfangreicher vor.

Allein, man kann deine Fragen besser beantworten.

Blasenschwäche ist ein Zeichen vom hohen alter.

Liegt meist an der Prostata, schwache Muskeln usw.

Also Beckenbodenübungen sind angesagt.

Kegeln jeden Tag. Und den Urindrang in den Griff bekommen.

Also nicht bei jedem kleinen Druck, gleich die Keule rausholen; das kann man trainieren.

Es sei denn, du sahnst jedesmal nach dem Training ab, dann brennt meine Urinpipeline auch immer etwas.

Also mit den Angaben.: Alter, Kg--Sport und Penismaße, kommen wir weiter.

Wünsche dir noch einen gesundheitlichen und Penis freundlichen Aufenthalt hier im Forum

Grüße und fette Gains...Palle
__________________
Juli 2015 neue Werte.:
Nbpel ...16,00 cm....+/-
BPEL .....19,00 cm...
BPFSL....21,00 cm...
EG Eichel.....16 cm
EG mittig.....17 cm
EG base.......17 cm
Hier der Thread über meinen Werdegang.:Palles Penis-Werdegang:
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.02.2013, 16:11
Doktor Schwanz Doktor Schwanz ist offline
Erfahrener User
 
Registriert seit: 19.09.2012
Beiträge: 148
Standard

Interessantes Thema. Da es im deutschsprachigen Raum einfach zu wenig Hänger gibt, ist die Problematik natürlich weitestgehend unbekannt.

Ich, als jemand der jetzt gut 9 Monate mit der Thematik des Hängens beschäftigt ist, kann auf jeden Fall bestätigen, dass Hängen durchaus einen Einfluss auf das, ich nenne es mal "Pinkelgefühl" hat. Ingesamt gibt es wenig zu dem Thema, allerdings ist es selbst Bib höchstpersönlich nicht fremd - unter anderem empfiehlt er deswegen auch, nach dem Hängtraining bisschen zu jelqen, um das Ganze wieder bisschen zu regulieren. Allerdings, und das ist die Krux, sollten dabei keinerlei Schmerzen auftreten. Ich hab das auch an vielen Tagen, man hängt 2-3 Sets und danach muss man praktisch aller 30-40 Minuten aufs Klo ( solange man weiterhängt ), bzw. hat temporär einen recht starken, drückenden Harndrang. Betonung auf temporär, am nächsten Tag sollte es schon viel besser sein, und nach einigen Tagen ohne Hängen ist alles wieder normal ( hab nach 6 Monaten ne 6 wöchige Pause eingelegt, daher meine Erfahrung ).

Versteht mich nicht falsch, dieser intensivere Harndrang taucht auch nicht immer auf. An manchen Tagen häng ich dann 6-7 Sets hintereinander, ohne aufs Klo zu müssen. Was man auf jeden Fall vorm hängen vermeiden sollte sind Suppen. Je mehr Flüssigkeit man zu sich nimmt, umso ekliger wird der Harndrang.

Wie gesagt, sind meine Erfahrungen, und der Hängerwelt ist das Thema nicht ganz fremd. Nur schmerzen sollte es wirklich nicht. Von daher wäre ein Besuch beim Uro angebracht.


Was Palle da von wegen leichtem brennen nach dem abspritzen an Trainingstagen berichtet, kann ich so auch bestätigen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.02.2013, 17:00
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Man lernt immer wieder dazu, ok.

Für mich war das absolut unbekannt. Mag aber auch daran hängen, dass ich kein Hänger bin.
Das was ich vor zig Jahren in dieser Richtung probiert habe, war wohl zu wenig um daraus eine wirkliche Erfahrung zu ziehen.

Auf der anderen Seite hab ich auch nicht richtig nachgedacht.
Denn schaut man sich die Anatomie an mit der 90 grad nach oben verlaufenden Harnröhre, so wird die Harnröhre durch den nach unten
hängenden Penis so ziemlich gerade.

Dann ist nur noch die Prostata auf dem Weg, die wohl nicht wirklich dem Hangen entgegen treten kann.
Also geht der Zug sehrwohl direkt auf Prostata, Blase und eben auch den Schliessmuskel der Blase.

Brrrrr.....sorry für mein unüberlegtes vorheriges Statement.

@Doktore : Du kannst gern ein wenig über dieses wohl bekannte Problem berichten.
Das Hangen ist ja eine Übung die recht Viele machen.

Lieben Gruss
Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.02.2013, 19:17
Doktor Schwanz Doktor Schwanz ist offline
Erfahrener User
 
Registriert seit: 19.09.2012
Beiträge: 148
Standard

Zitat:
Zitat von chris031269 Beitrag anzeigen
@Doktore : Du kannst gern ein wenig über dieses wohl bekannte Problem berichten.
Das Hangen ist ja eine Übung die recht Viele machen.

Lieben Gruss
Chris
Meinst du in Form eines eigenständigen Threads?
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.02.2013, 22:08
Benutzerbild von Palle
Palle Palle ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 19.01.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 1.168
Standard

Ja, finde ich auch nicht schlecht.

Und überhaupt werde ich in Zukunft mal auf den allgemeinen Urindruck achten.

Der V+ macht diesbezüglich keine Sorgen.

Aber wer die Mandingos,HR-KH Stretches eine Stunde ausübt, kommt dem Hängen doch recht nahe.

Habe das ja schon mal ne Weile gemacht, aber nicht auf die Blase geachtet.

Wenn aber nun einer eine recht kurze Harnröhre hat, so wird diese nicht die Tempogains haben, wie der Rest des Penis.


Da kann es bestimmt zu Irretationen kommen.

Somit kann nicht jeder die gleiche Zeit hängen, mit den selben Gewichten.

Man sollte es im Auge behalten.

Grüße und Gains...Palle
__________________
Juli 2015 neue Werte.:
Nbpel ...16,00 cm....+/-
BPEL .....19,00 cm...
BPFSL....21,00 cm...
EG Eichel.....16 cm
EG mittig.....17 cm
EG base.......17 cm
Hier der Thread über meinen Werdegang.:Palles Penis-Werdegang:
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.02.2013, 00:14
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von Doktor Schwanz Beitrag anzeigen
Meinst du in Form eines eigenständigen Threads?
Das wär natürlich das Allerbeste, da das dann recht übersichtlich ist.
Wenn jemand dann nach dieser Thematik sucht, findet er zumindest einen
separaten Thread darüber.

Wäre supi von Dir

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.02.2013, 10:53
stepenis stepenis ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 05.06.2012
Alter: 35
Beiträge: 10
Standard

Ja ok, ich hätte vielleicht erst mal Hallo sagen können. War mir aber nicht ganz sicher
da das hier ja ein Forum über intime Informationen ist, anders als in Auto- oder Motorradforen. Deshalb war ich nicht sicher wie aufgeschlossen man sich hier
verhält.

Um auf mein Training zu sprechen zu kommen, erst wars wohl zu harmlos und
jetzt wohl gesundheitsschädlich... Also wenn es zu harmlos ist , bringts einem
nix und mit ner intensiven Methode gehts einem an die Organe. Natürlich hätte ich lieber
mit einem schönen Thema Hallo gesagt, aber ich bin hier um Tatsachen auf den Tisch
zu legen und Ratschläge zu sammeln, von denen selbst erfahrene Mitglieder profitieren, wie man sieht.

Wenn Hängen also auch bei anderen unangenehm ist, sollte man es doch eher seinlassen, oder? Andererseits ites auch egal in welcher Form er auf Zug beansprucht wird. Denn ob ich nun hänge oder ihn mit den Fingern kräftig nach unte ziehe, ist der Anatomie doch egal. Und die Zugrichtung ist also auch egal, denn bei Zug nach unten wird erst der Penis gedehnt, dann die oberen Haltebänder und wohl auch die Harnleiter. Beim horizontalen Zug werden zusätzlich noch die unteren Haltebänder gedehnt und bei Zug nach oben nur die unteren.

In allen Fällen müssten die Harnröhre, Prostata und Schließmuskel eansprucht werden, also auch bei Zug mit den Händen!

Bleibt also die Frage: Warum passiert das nur bei Hängern und bei euch anderen nicht?

Geändert von stepenis (08.02.2013 um 10:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.02.2013, 11:40
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von stepenis Beitrag anzeigen
Bleibt also die Frage: Warum passiert das nur bei Hängern und bei euch anderen nicht?

Das ist echt ne gute Frage.
Wenn ich bedenke wie ich schon nach unten gezogen habe
Aber beim manuellen Stretchen kommst Du in der Regel NIE auf die Hängerzeiten. Wir reden da von vielleicht 30 sek bis 2 Minuten maximum.
Solange können die Wenigsten einmal den Gripp halten noch die Kraft dazu haben.
Wichtig ist ja auch das Stretchen in alle Richtungen um keine Krümmung
von der Base ab zu bekommen.
Hierzu gibt es auch eine Theorie namens LOT.

Dass Hanging zu den extremen Übungen gehört, das ist bekannt.
Einem Newbie ist davon abzuraten, weil es auch eine recht einseitige Übung ist. Gerade die oberen Ligs werden dadurch extremst gedehnt und der Erektionswinkel könnte - muss nicht - darunter leiden.

Gruss Chris

P.S.: Wir sind alle gut drauf und wenn Du in einem PE-Forum Dinge ansprichst über Penis & Co, egal was, dann rennst Du hier geöffnete Türen ein
Es gibt keine Frage die nicht gestellt werden dürfte, sofern sie den Regeln entspricht. Bzw. eher die Antwort den Regeln entspricht
Also nur keine falsche Scham. Die Gesellschaft ist leider noch viel zu voll
von falschen Tabus und meist diejenigen die sich sehr konservativ geben, haben es meist faustdick hinter den Ohren ^^
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.02.2013, 13:42
Doktor Schwanz Doktor Schwanz ist offline
Erfahrener User
 
Registriert seit: 19.09.2012
Beiträge: 148
Standard

Zitat:
Zitat von stepenis Beitrag anzeigen

Um auf mein Training zu sprechen zu kommen, erst wars wohl zu harmlos und
jetzt wohl gesundheitsschädlich... Also wenn es zu harmlos ist , bringts einem
nix und mit ner intensiven Methode gehts einem an die Organe.
Ich habe leider die Vermutung, dass du nur ein unglücklicher Fall bist.
Normalerweise sollten diese Probleme eben auch nur temporär sein, und vor allem nicht schmerzen. Unter 1000 Männern gibts nur 1-2, deren Körper sich nicht an PE anpassen kann; so ist mir z.B. in einem anderen PE - Forum ein User aufgefallen, der an Bindegewebsschwäche leidet und sich durch sein PE - Training einen Schaden zugezogen hat.

Einen konkreten Rat für weiteres Vorgehen habe ich leider nicht. Dadurch, dass solche Probleme schon bei niedrigen Gewichten auftreten, kannst du Hanging auf jeden Fall vergessen. Eventuell wird es sich mit anderen Streckgeräten ebenfalls so verhalten...
Was wohl noch ne Option wär, ist die Mummy. Im Prinzip auch ein ADS, baut allerdings weniger Zug auf als die kommerziellen Streckgeräte und Hänger. Allerdings wirste da auch ordentlich basteln und probieren müssen, bis alles sitzt.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.02.2013, 13:53
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von Doktor Schwanz Beitrag anzeigen
.... Dadurch, dass solche Probleme schon bei niedrigen Gewichten auftreten, kannst du Hanging auf jeden Fall vergessen. Eventuell wird es sich mit anderen Streckgeräten ebenfalls so verhalten...
Was wohl noch ne Option wär, ist die Mummy. Im Prinzip auch ein ADS, baut allerdings weniger Zug auf als die kommerziellen Streckgeräte und Hänger. Allerdings wirste da auch ordentlich basteln und probieren müssen, bis alles sitzt.
Dem schliesse ich mich voll und ganz an !

Jelqen sollte aber schon gehen bzw. nen Uli , da man dabei die Harnröhre oder überhaupt den ganzen Penis nicht bzw nur sehr gering stretcht.

Bevor es aber weiter geht , sollte das erstmal auskuriert werden.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.02.2013, 13:52
stepenis stepenis ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 05.06.2012
Alter: 35
Beiträge: 10
Standard

Ok. Vielen Dank für euer Engagement! Also ist Stretchen deutlich harmloser für
die Harnröhre, Prostata und Schließmuskel, als Hängen. Ich hatte Hängen gewählt,
da konsequentes Stretchen nach einem Jahr nix gebracht hatte. Dann habt ihr Glück
zu den anderen 999 zu gehören. Mein Bindegewebe ist nämlich auch geachwächt.
Ich werde jetzt erst mal aussetzen, Ende Februar zum Uro gehen und dann mal schauen.
Ich melde mich in diesem Beitrag dann wieder um euch zu berichten.

Danke und bis bald!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.02.2013, 14:18
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Dann mal gute Besserung.
Wäre interessant was der Urologe dazu sagt.

Bis bald
Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.03.2013, 11:37
stepenis stepenis ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 05.06.2012
Alter: 35
Beiträge: 10
Standard

Ich bins noch mal. Habe die Tage meinen Uro-Termin.

Ich habe noch mal über die Problematik mit dem Zug auf Prostata, Schließmuskel und Blase über die Harnröhre nachgedacht. Die Harnröhre behält in jedem Fall eine S-Form, da bei Zug nach unten (beim Hängen) die oberen Haltebänder alles abbekommen. Bei Zug waagerecht vom Körper weg ist die Harnröhre dann schon gerade und das Risiko auf Zug auf Prostata, Schließmuskel und Blase größer. Bei Zug nach oben müsste dieses Risiko am größten sein.

Ideal wäre, wenn die oberen Haltebänder den Zug voll abfangen könnten, sodass Prostata, Schließmuskel und Blase nichts davon mitkriegen würden. Dann würde nämlich nur der Penisschaft gedehnt, was ja unser einziges Ziel ist.

Aber ich frage mich: Sollten Prostata, Schließmuskel und Blase doch Zug erfahren, dann nicht nur beim Hängen sondern auch beim manuellen stretchen. Wodurch letztlich der Zug auf Prostata, Schließmuskel und Blase entsteht, wissen diese Organe ja nicht. Oder ist Stretchen so harmlos, dass die oberen Haltebänder den Zug voll abfangen?

Geändert von stepenis (02.03.2013 um 11:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.03.2013, 11:50
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 49
Beiträge: 4.012
Standard

Zitat:
Zitat von stepenis Beitrag anzeigen
...
Aber ich frage mich: Sollten Prostata, Schließmuskel und Blase doch Zug erfahren, dann nicht nur beim Hängen sondern auch beim manuellen stretchen. Wodurch letztlich der Zug auf Prostata, Schließmuskel und Blase entsteht, wissen diese Organe ja nicht. Oder ist Stretchen so harmlos, dass die oberen Haltebänder den Zug voll abfangen?
Nach den jetzigen Recherchen wird da wohl auch Zug auf die anderen Organe ausgeübt.
Ich glaube nicht, dass die Haltebänder das alles auffangen.

Bislang gab es aber diesbezüglich , meines Wissens nach, noch keine Problembeschreibungen in den letzten Jahren bei denen ein User
damit massive Probleme hat.

Ich denke, dass solche Nebenwirkungen nur auf Einzelne sich abzeichnen.
Da ist die Frage, ob man das Risiko für sich damit eingeht.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.