PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung  

Zurück   PGainer - Das grosse deutschsprachige Forum für manuelle Penisvergrösserung und Penisverlängerung > Foren-Bereiche > Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe

Penisgesundheit - Penisprobleme und deren Abhilfe Erfahrungen und Tipps von Usern für User - Privatberichte - Keine fachärztliche Diagnose

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.05.2016, 21:11
Babo123 Babo123 ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 35
Standard Vorzeitiger Samenerguss

Gleich nochmal was von mir.

Medikamente die sicherlich helfen sind meiner Meinung nach Paroxetin (dauerhaft) und Tramadol.

Nachdem ich paar Studien gelesen habe, habe ich beides mit Erfolg ausprobiert.

Bin gerne bereit Fragen diesbezüglich zu beantworten.

Grüsse Babo
__________________
..........18.03.2013....18.04.2013(Temp)....18.04. 2013....18.06.2013....

BPEL:.....19.5cm
BPFSL:...20.5cm
EGmid:...14.5cm
EGbase:.13.5cm
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.05.2016, 23:23
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.969
Standard

Ich möchte daran erinnern, dass bitte per PN kommuniziert wird, sobald es um die Beschaffung verschreibungspflichtiger oder in D nicht zugelassener Medikamente gehen sollte.

Desweiteren möge bitte darauf geachtet werden, dass nicht der Eindruck entsteht, hier würde eine medizinische Fachberatung stattfinden.

Danke!
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.05.2016, 09:35
Babo123 Babo123 ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 35
Standard

Ist nur vorausschauend zu verstehen oder?
Hab noch nix falsch gemacht?
__________________
..........18.03.2013....18.04.2013(Temp)....18.04. 2013....18.06.2013....

BPEL:.....19.5cm
BPFSL:...20.5cm
EGmid:...14.5cm
EGbase:.13.5cm
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.05.2016, 09:44
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.969
Standard

Bis jetzt aus meiner Sicht alles ok. Ich dachte nur, ich tue dir einen Gefallen, wenn ich mögliche Antwortgeber schonmal im Vorfeld briefe.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.05.2016, 09:49
Babo123 Babo123 ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 35
Standard

Sehr gut danke
__________________
..........18.03.2013....18.04.2013(Temp)....18.04. 2013....18.06.2013....

BPEL:.....19.5cm
BPFSL:...20.5cm
EGmid:...14.5cm
EGbase:.13.5cm
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.05.2016, 11:06
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 48
Beiträge: 3.985
Standard

Hi Babo.

Sicher ist es eine Möglichkeit dem vorzeitigen Samenerguss mit Medikamenten
zu begegnen. Aber dies ist sicher nicht das Beste, wenn man die Wirkung mit
der Ursache eher angeht.

Denn nach Absetzen der Medikamente, wird es sich sicher wieder so einstellen
wie es mal vorher war.
Der vorzeitige Samenerguss ist meist in zwei Problemen zu finden.

Zum Einen in der eigenen Konstitution bzw eben der Ausdauer infolge einer
möglichen Grenzbelastung des Körpers. Denn da schaltet der eigene Körper
ganz fix um und schaut dass er das beendet indem die Ejakulation dann
unweigerlich kommt.
Jemand mit etwas mehr Ausdauer hat mental eher die Möglichkeit etwas herauszuzögern.

Und da sind wir auch schon bei Möglichkeit Zwei. Das Mentale.
Man kann seine Erregung steuern. Problematisch wird es, wenn der Körper
am Limit seiner Kräfte ist.

Von Medikamenten würde ich deutlich abraten, dieses Problem nur ansatzweise anzugehen.

Lieben Gruss
Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.05.2016, 12:46
Babo123 Babo123 ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 35
Standard

Das mit dem absetzen kann ich bestätigen.
Die Wirkung verliert sich dann.

Was genau ist denn für dich die Ursache von EP?

Grüsse Babo.
__________________
..........18.03.2013....18.04.2013(Temp)....18.04. 2013....18.06.2013....

BPEL:.....19.5cm
BPFSL:...20.5cm
EGmid:...14.5cm
EGbase:.13.5cm
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.05.2016, 15:32
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 48
Beiträge: 3.985
Standard

Zitat:
Zitat von Babo123 Beitrag anzeigen
....

Was genau ist denn für dich die Ursache von EP?
....
Hi Babo.

Da gibt es natürlich mehrere Faktoren die zusammenspielen.

- Fehlende Erfahrung
- Hohe Erregung
- körperliche Unfitness, also geringe Kondition ( Sex mit Partner )

Man muss natürlich ein gewisses Mass auch an Erfahrung haben und wissen
wann der "Point of no Return" kommt.
Man muss die "Vorboten" sozusagen kennen und auch wissen wie man sich
mal ganz kurz ablenkt um von dem Plateau herunter zu kommen.

Sowas kann man üben.
Wie man auch seine Kondition in Schuss halten kann.

Ist ganz schwierig zu beschreiben.
Sowas muss man sich selbst mal als Aufgabe stellen
und so Manches etwas bewusster erstmal Wahrnehmen,
dass man auch die Chance hat gegen diese Vorboten etwas
entgegen setzen zu können.
Ich sage aus meiner eigenen Erfahrung dass es ein lernprozess ist.

Auch kann es daran liegen, dass man gerade beim GV mit einem Partner
sich zu arg auf sich selbst konzentriert.
Es hilft auch, wenn man mal sein Ego im Griff hat und mal auf den Partner achtet.

Es ist immer eine Sache des Herangehens und der Sichtweise.
Ganz schwierig das jetzt jugenschutzkonform auszudrücken

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.05.2016, 16:31
Babo123 Babo123 ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 35
Standard

Wenn die Ursache genetisch bedingt ist oder irreversibel erworben. Ist meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit eine symptomatische Behandlung mit Medikamenten.
Wie ist deine Meinung dazu?

Grüsse Babo.
__________________
..........18.03.2013....18.04.2013(Temp)....18.04. 2013....18.06.2013....

BPEL:.....19.5cm
BPFSL:...20.5cm
EGmid:...14.5cm
EGbase:.13.5cm
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.05.2016, 21:31
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.969
Standard

"Genetisch bedingt" ist in dieser Angelegenheit insofern schwierig, als dass eine frühe Ejakulation evolutionär vorteilhaft war. Beim Akt waren die Menschen früher leichte Beute für wilde Tiere. Wer zu lange gebraucht hat, wurde halt gefressen und die Schnellspritzer (sorry für den Ausdruck, aber betrifft mich ja auch) haben überlebt.

Sicherlich gibt es Fälle, in denen ein Facharzt eine Indikation für die Verordnung eines Medikamentes sieht. Ein Neurologe wird zu diesem Rezeptoren-Kram auch bestimmt mehr zu sagen können, als ich jetzt.
Ich denke, wenn die Ursache körperlicher Natur ist - eben erwähnte Rezeptoren im Hirn oder irgendeine Überempfindlichkeit der Eichel - dann kann man guten Gewissens auf ein Medikament zurückgreifen. Genau so sehe ich das auch, bei psychischen Vorerkrankungen, die eine EP bedingen und davon evtl. noch verschlechtert werden.

Das Problem ist nur, dass man damit die Ursache meistens nicht beheben kann. Ist die Ursache im mentalen Bereich kann und muss man da anders vorgehen, wobei Medikamente eine Überbrückungslösung sein können.

Man sollte nur aufpassen, dass sich - Stichwort Leistungsgesellschaft - kein von selbst geschaffener, unnötiger Druck aufbaut, den man quasi modedrogenmäßig mit illegal beschafften Mittelchen senken will. Kann man sich nur gut fühlen, wenn man zu Hause einen Jahresvorrat an blauen Pillen hat, damit es nach Belieben jederzeit möglichst lange klappt, dann stimmt was Anderes nicht. Über Erwartungshaltungen in Partnerschaften kann man auch vortrefflichst sinnieren, Problem ist da aber oft die mangelnde Kommunikation der Beteiligten.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.05.2016, 23:14
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 48
Beiträge: 3.985
Standard

Hallo Babo.

So wie Rego schon schrieb, ist das ganz klar schon als Programmierung in unseren Genen.

Schau Dir den Akt man bei verschiedenen Tieren an.
Beim Eber, beim Pferd, egal wo. Wie lange geht das ?

Wir Menschen sind nichts Anderes als Tiere mit etwas höherere Intelligenz,
auch wenn ich bei manchen Exemplaren schon ganz schwer daran glauben mag.

Aber gerade da ist es eine Sache von Geist über Körper.
Man kann das tatsächlich erlernen, wenn man nur mit ein wenig Offenheit ran geht.

Alleine unser ganzer Körperbau ist auf "damals" programmiert.
Die Form der Eichel soll das Sperma des Vorgängers aus der Scheide befördern und und und

Aber Eines hat uns die Evolution auch gegeben, das Gehirn.
Alles ist eine reine Kopfsache.
Willst Du längeren Spass, musst Du das "umprogrammieren".
Das geht mit dem Erlernen. Ich bin mir sehr sicher dass man es lernen kann.

Und wie bei allem Lernen, brauchste dazu Zeit und auch Übung.
Lerne Deinen Körper kennen und diese "Vorboten".
Beim Mann gibt es ein recht kurze Plateau, bis es zur Ejakulation kommt.

Bei der Frau ist dieses Plateau länger.
Das musst Du nur mal selbst bei Dir bewusst erleben,
dann kannst Du anfangen mit den Versuchen, dieses Plateau für einen Tick
wieder runter zu bekommen.

Mit Medikamenten gegen die eigene Programmierung anzugehen, ist keine Lösung.
Gerade dann wenn es eine Kopfsache ist.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.05.2016, 04:17
Babo123 Babo123 ist offline
normaler User
 
Registriert seit: 02.03.2013
Beiträge: 35
Standard

Sehr gute antworten. Danke dafür.
Ändert meine Sicht auf die Dinge sicherlich.
Das mit der Leistung trifft sicherlich auch zum Teil auf mich zu.

Rego, welche psychischen Vorerkrankungen meinst du damit? Würde mich sehr interessieren.

Grüsse Babo.
__________________
..........18.03.2013....18.04.2013(Temp)....18.04. 2013....18.06.2013....

BPEL:.....19.5cm
BPFSL:...20.5cm
EGmid:...14.5cm
EGbase:.13.5cm
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.05.2016, 12:28
Benutzerbild von rego1
rego1 rego1 ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.969
Standard

Ich bin kein Fachmann, deshalb sind meine Aussagen immer mit Vorsicht zu genießen:
Ich meine, dass manche der Medikamente gegen EP auch Antidepressiva sind, hier nochmal das Stichwort Rezeptoren (für Serotonin??).
Liegt eine Erkrankung wie z.B. eine Depression oder auch Anderes vor, was am Selbstwertgefühl kratzt, fühlt man sich bestimmt nicht besser, wenn das Problem mit einer EP auch noch dazukommt.
Da ist mein Standpunkt auch ganz klar für Medikamente gegen EP, damit das andere nicht noch schlimmer wird.

Mit ein bisschen Recherche wird man aber sicherlich schnell rausfinden können, wie die psychische Wirkung von Anti-EP-Medikamenten ist. Ich bin mir aber sicher, dass es zumindest bei bestimmten Präparaten da einen Zusammenhang gibt.
__________________
Mein PE-Tagebuch

Anfangswerte: NBPEL: 11,5 / EG 12,0
aktuelle Werte: NBPEL: 13,5 / BPEL 18,0 / EG 13,0
nächstes Ziel: NBPEL: 15,0 / BPEL 19,0 / EG 13,5
Wunschmaße: NBPEL: 17,5 / BPEL 20,0 / EG 14,5
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.05.2016, 16:43
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 48
Beiträge: 3.985
Standard

Und was sagt uns das dann unweigerlich ? Es IST eine Kopfsache

Ich sage : Finger weg von Medikamenten ! Man kann es definitiv mit Geduld auch anders in den Griff bekommen.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.01.2018, 10:03
harryw. harryw. ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 16.01.2018
Alter: 23
Beiträge: 1
Standard Was ist mit Sprays und Gels???

Zählt das für euch auch als Medikament??
Wenn nein, dann kann ich euch das Marathon-Nights Spray empfehlen.
Im Gegensatz zu den anderen aufzutragenden Mitteln betäubt das den Penis nicht. Jedenfalls meinen
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.01.2018, 08:51
Benutzerbild von chris031269
chris031269 chris031269 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.01.2012
Ort: Good old Germany
Alter: 48
Beiträge: 3.985
Standard

Zitat:
Zitat von harryw. Beitrag anzeigen
Zählt das für euch auch als Medikament??
Wenn nein, dann kann ich euch das Marathon-Nights Spray empfehlen.
Im Gegensatz zu den anderen aufzutragenden Mitteln betäubt das den Penis nicht. Jedenfalls meinen
Grundsätzlich ist das auch ein Medikament, auch wenn es äusserlich angewendet wird.
Also unter Nahrungsergänzung fällt es ja dann nicht.

Wenn Du schreibst dass es den Penis nicht betäubt, wie würdest Du die Wirkung dann beschreiben ?
Und was Viele sicherlich interessiert ist die Frage wie schnell es wirkt und
wie lange die Wirkung anhält.

So ein bissel aus dem Nähkästchen plaudern wäre hilfreich.

Ich hab jetzt mal nicht explizit nach dem Spray gegoogelt wegen den Inhaltsstoffen.
Vielleicht kannst Du etwas dazu sagen.

Gruss Chris
__________________
Messung vom 08.02.2013 :

BPFSL : 20,5 cm
BPEL : 19 cm
EG : 14,3 cm ( durchgehend von Base bis Eichelrand )
NBPEL :
16 cm

Wer Ziele hat , findet Wege .... wer Keine hat, findet Ausreden


Ich bin zwar kein Gynäkologe ...... aber ich kanns mir ja mal ansehen ^^
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.03.2018, 16:33
maxstiller maxstiller ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 07.03.2018
Alter: 24
Beiträge: 4
Standard

Wo kann man denn die Mittel kaufen?
Würde sie definitiv testen wollen.

MfG
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.